Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
19:42
28.03.2017

Gestern Abend endete unsere zehntägige Projektfahrt auf den Westbalkan. Wir besuchten den Ort Srebrenica in Bosnien, um den Opfern des Massakers vor 20 Jahren zu gedenken. Über 8000 bosnische Muslime waren innerhalb von drei Tagen nach Serbien verschleppt und getötet worden. Unsere nächste Station war das Romlager Konik, Podgorica in Montenegro. Wir überreichten neue Sportkleidung für den Grundschulunterricht sowie neues Spielzeug für den Kindergarten. Die

Heute morgen ging es nach dem Frühstück in den Kosovo. Gegen 13 Uhr waren wir in Prishtina und erreichten eine halbe Stunde später einen Imbiss in Fushe Kosove, der sich in der Nähe vom Romalager befand. Der Unterschied zu Prishtina war deutlich zu sehen. Müll lag überall herum, einige Häuser, wenn man sie überhaupt so nennen kann, waren total heruntergekommen und hatten keine Fensterscheiben mehr. Trotzdem schienen Familien dort zu leben, Wäsche hing aus den

Reisebericht der Vereins „ Verantwortung für Flüchtlinge „ „ Heute, am 6. Tag unserer Balkan–Projektreise, sind wir in Fushë Kosova, unweit von Prishtina, der Hauptstadt vom Kosovo. Mitgebracht haben wir Winterkleidung und... Decken. Außerdem übergaben wir heute der ersten Familie das von Spenden finanzierten Brennholz, welches für den kalten Winter im Kosovo gedacht ist. Morgen folgen viele andere Familien. Außerdem führen unsere Vereinsmitglieder Rechtsberatung für aus

Vertreter und Vertreterinnen des Vereins „ Flüchtlinge helfen Flüchtlingen E.V.“ führen momentan eine Projektfahrt nach Bosnien, Montenegro und Kosova durch. Wir dokumentieren ihren heutigen Reisebericht.- „ Am heutigen 2. Tag unserer Balkan-Projektfahrt besuchen wir, Anne Hansch, Lydia Hoffmann, Ralph Rüdiger, Ricky Burzlaff und Stephan Bosch die Gedenkstätte in Potocari sowie die

 Der ehemalige Ombudsmann in Kosova Sami Kurteshi trat vor einiger Zeit der „Bewegung für Selbstbestimmung“ ( VV) bei. Kürzlich gab er der Zeitung www.albanfo.ch ein aufschlussreiches Interview zur gegenwärtigen politischen Lage in Kosova . Wir dokumentieren das Interview in Auszügen. Das Interview bezieht sich die brutale Polizeigewalt in Prishtina am 28. November dieses Jahres, sowie

Sie haben noch kein nützliches Weihnachtsgeschenk : Wir haben nützliche Dinge für Sie. Bestellen Sie noch schnell etwas über die Website von Kosova Aktuell auf Amazon.de . Dann haben wir und Sie etwas davon. Weihnachtliche Buchempfehlung Brief per Mail Hallo Herr Brym , ich hab mir erst vor einigen Tagen Ihr Buch „Es begann in Altötting“ zugelegt. Sehr lesenswert. Von Altötting über Waldkraiburg- Tel

Liebe LeserInnen von www.Kosova-aktuell.de . Informationen und Berichte zu Kosova in deutscher Sprache kostet Geld.  Wir benötigen zur Finanzierung der Internet-Zeitung www.Kosova-aktuell.de  eine finanzielle Beteiligung unserer Leserinnen und Leser an den regelmäßig entstehenden Kosten. Voraluschicken möchten wir,  dass die  Arbeit der Redaktion ausschließlich ehrenamtlich geleistet wird und dadurch keine Personalkosten anfallen.  Dennoch bleiben unabwendbare Aufwendungen

Subcategories