Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
19:43
28.03.2017

Wir dokumentieren hier einen anonymen Drohbrief an den Herausgeber von Kosova- Aktuell Max Brym. Bis dato konnte festgestellt werden, dass die IP Nummer des Absenders ein Internetcafé in Belgrad ist. Die beiden im Brief positiv genannten Personen aus Deutschland haben mit Sicherheit mit der Drohung nichts zu tun. Dennoch sollten Sie sich Gedanken machen warum sich serbische Faschisten positiv auf

Ein Interview mit der Nationalrätin Barbara Gysi, die vor einiger Zeit eine Interpellation an den Bundesrat machte betreffend der Renten, die den kosovarischen Arbeitern in Kosova nicht ausbezahlt werden. Sie verlangt von der Schweizer Regierung, dieses Problem so schnell wie möglich zu lösen, denn es seien die Rentner, die darunter litten.

In der britischen Zeitung „The Guardian“ findet sich ein aufschlussreicher Bericht, über die zum Teil kriminellen Machenschaften der EU- Mission EULEX, in Kosova. Im wesentlichen geht es in dem Bericht aber um konkrete Drohungen und eine Strafanzeige gegen die Rechtsanwältin Maria Bamieh. Frau Bamieh arbeitete bis Oktober 2014 in 

 

 

Teil 2 Dokumentation -Die (Bewegung für Selbstbestimmung ) „VV“ brachte am 23. Juli eine Resolution zwecks Untersuchung der negativen Rolle der EULEX im Parlament Kosovas ein. Wir dokumentieren den Antragstext als auch den mehrheitlich beschlossenen Parlamentsantrag. Dokumentation- Antragsbegründung und Entschließungstext - Dokumentation - „ Seit April 2014 nach dem Gesetz Nr. 04

Die (Bewegung für Selbstbestimmung ) „VV“ brachte am 23. Juli eine Resolution zwecks Untersuchung der negativen Rolle der EULEX im Parlament Kosovas ein. Wir dokumentieren den Antragstext als auch den mehrheitlich beschlossenen Parlamentsantrag. Dokumentation- Antragsbegründung und Entschließungstext. „ An das Parlament Kosovas von Albulena Haxhiu ( VV) , unterstützt von den

In diesem wie auch in den letzten Jahren fuhren Mitglieder von DIE LINKE, dem Kritischen Frieden Leipzig, dem Verein “Verantwortung für Flüchtlinge e.V” und der Initiative “Leipzig Korrektiv” in die bosnische Kleinstadt Srebrenica. Dort ereignete sich vor genau 20 Jahren am 11. Juli 1995 während des Bosnienkrieges der größte Genozid in Europa seit dem Zweiten Weltkrieg. Über 8.000 bosnische

Die Redaktion von Kosova-Aktuell fordert alle Leser und Leserinnen auf den Verein „ Verantwortung für Flüchtlinge e.V. „ zu unterstützen. Der Verein stellt sich gegen jede Art von Rassismus und arbeitet auch zugunsten von Flüchtlingen aus Kosova. Anbei die Selbstdarstellung des Vereins. Vorsitzender ist Ricky Burzlaff, welcher schön öfter auf Kosova- Aktuell publizierte.

Subcategories