Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
17:03
26.05.2017

 Im Februar dieses Jahres berichtete die Zeitung http://www.tiranaobserver.al/ über ein geheimes Treffen der so genannten „syrischen Opposition“ in Kosova vor zwei Jahren.. Zu dieser Konferenz lud der Außenminister Kosovas , die dominierenden Kräfte des „syrischen Widerstandes“ ein. Außenminister Enver Hoxhaj, dürfte bekannt gewesen sein, dass der „syrische Widerstand“ dominiert

wird von islamisch fundamentalistischen Kräften. Entscheidender Teil dieses Widerstandes sind die Isis Terroristen im Irak und Syrien. Bereits vor zwei Jahren war klar, wie sich der Widerstand gegen den syrischen Diktator Assad entwickeln wird. Damals jedoch hatte offensichtlich die Regierung Kosovas, im Auftrag der US Administration keinerlei Berührungsängste mit islamischen Fundamentalisten. Im Jahr 2013 traf sich der führende Republikaner Senator John McCain mit Abu Bakr al-Baghdadi mit dem jetzigen Kalifen der Isis in der Türkei. Bekannt ist, dass gegenwärtig rund 300 Albaner in verschiedenen bewaffneten Gruppen in Syrien kämpfen. Maßgeblich zu dieser Entwicklung dürfte das Treffen des angeblich laizistischen Außenministers von Kosova , mit der syrischen Opposition beigetragen haben. Die jetzige Kampagne der Regierung Kosovas gegen den islamischen Fundamentalismus ist nichts weiter als politische Großsprecherei. Gegenwärtig wird in Kosova nicht der politisch islamische Fundamentalismus bekämpft sondern eine Stimmung entfacht , die nur noch als Islamophobie bezeichnet werden kann. In vielen Artikeln wird nicht mehr unterschieden zwischen Gläubigen und dem politisch extremen Fundamentalismus. Auf der anderen Seite der Medaille hat die Regierung selbst alles dafür getan, dass arabische fundamentalistische Organisationen in Kosova über Jahre frei arbeiten konnten. Jetzt führen einige so genannten prowestlichen Sektierer einen Kulturkampf gegen den Islam . Dieser Kampf ist falsch. Es geht darum jegliche Kollaboration mit fundamentalistischen Kräften weltweit einzustellen. Der Islam als Religion ist eine zu respektierende Privatangelegenheit. Wer hingegen syrische Oppositionelle nach Kosova einlädt und gleichzeitig angeblich den Kampf gegen den islamischen Fundamentalismus führt , ist ein Scharlatan.

 

 

 

Der US Senator mit islamischen Fundamentalisten in Syrien- Foto unten Mc McCain & Abu Bakr al-Baghdadi 
ISIS-McCain-Anzeige

Bild in Originalgröße anzeigen