Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
14:47
30.03.2017

In Kosova wird die Teilung der Gesellschaft in arm und reich immer krasser. Im Dezember letzten Jahres hat die Regierung der Republik Kosova, ihre neuen Leitlinien, für den kommenden Haushalt vorgestellt. Tatsache ist, dass rund 30.000 Familien auf Sozialhilfe angewiesen sind. Jetzt fällt der

 Gestern kam der serbische Chauvinist und ehemalige Sprecher von Milosevic, Ivica Dacic, nach Kosova. Der serbische Ministerpräsident Dacic kam schwer bewacht von KFOR Truppen und Teilen der Kosova Polizei nach Gracanica. Die serbische Regierung betrachtet nach ihrer Verfassung Kosova weiter als „ unveräußerlichen Bestanteil

Die  kosovarischen Gewerkschaftsbürokraten haben auf jegliche Demonstration am vergangenen 1. Mai verzichtet. Damit erweckten sie den Anschein als ob es in Kosova keinerlei Gründe zum Protest gäbe. Das Gegenteil ist aber der Fall. Nirgendwo in Europa ist die Arbeitslosigkeit so hoch wie in Kosova. Der Privatisierungsprozess kostete bis dato 70.000 Arbeitsplätze. Gegenwärtig geht der Privatisierungsprozess in die entscheidende Runde. Die KEK, die PTK und

Die Wählerinnen und Wähler – in ihrer großen Mehrheit Lohnabhängige, Erwerbslose, RentnerInnen und Studierende – in Frankreich und Griechenland haben der kapitalistischen Kürzungspolitik eine Ohrfeige verpasst! Deutlicher hätte die Ablehnung der Verarmungspolitik von Sarkozy, Papedemos, Merkel und den hinter ihnen stehenden Kapitalistenklassen kaum ausfallen können. Doch ein Politikwechsel im Interesse der Millionen von Sozialkürzungen und

Vollbild anzeigenDieses Referat hielt ich im Februar in Hamburg und in Sulzbach-Rosenberg Ich möchte eingangs meines Referats knapp dessen Struktur erläutern. Ich habe den Vortrag in zwei Teile gegliedert. Zuerst möchte ich die sozioökonomischen Rahmenbedingungen in Mittelosteuropas umreißen und den Krisenverlauf in der Region schildern. Die knappe Darstellung des Krisenverlaufs soll vor allem einen differenzierten Blick auf diese mittelosteuropäischen Länder ermöglichen,

Vollbild anzeigenHunderttausende kämpfen in Griechenland gegen die Verelendungspolitik der herrschenden Klasse, gegen die Spardiktate der EU. Über die Proteste in Athen schreibt die Organisation „Front der griechischen antikapitalistischen Linken (Antarsya):„Die Regierung begegnet den Demonstrierenden mit der gleichen Gewalt und Wut wie Mubarak vor einem Jahr auf dem Tahrir-Platz, als er versucht hat, die Demonstrierenden zu vertreiben. Sie wird dieselbe Antwort ------------Foto  Syntagmaplatz im Zentrum von Athen------------

Vollbild anzeigen

Immer wieder erreichen uns Anfragen von Leser und Leserinnen zur neuesten Entwicklung in der Stadt Prizren, in Kosovo. Im Mittelpunkt der Anfragen steht,   der  Artikel 18.4 des Gesetzes, welcher die Struktur der Innenstadt von Prizren festlegt  In der "Neuen Züricher Zeitung" ist zu lesen: „  Die Altstadt von Prizren ist ein kulturhistorisches Juwel. Wie ein Destillat jahrhundertelanger Geschichte konzentriert sie auf engstem Raum die wechselvolle Vergangenheit