Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
17:04
26.05.2017
Vollbild anzeigen

Immer wieder erreichen uns Anfragen von Leser und Leserinnen zur neuesten Entwicklung in der Stadt Prizren, in Kosovo. Im Mittelpunkt der Anfragen steht,   der  Artikel 18.4 des Gesetzes, welcher die Struktur der Innenstadt von Prizren festlegt  In der "Neuen Züricher Zeitung" ist zu lesen: „  Die Altstadt von Prizren ist ein kulturhistorisches Juwel. Wie ein Destillat jahrhundertelanger Geschichte konzentriert sie auf engstem Raum die wechselvolle Vergangenheit 

Herr Bexhet Pacolli ist Ehrenbürger von Kasachstan und persönlicher Freund von Nursulatan Nasarbajew. Der stellvertretende Premierminister Kosovas Pacolli ist damit mit einem Feind jeglicher Arbeiterrechte, sowie jeglicher demokratischen Rechte verbunden. Pacollis Firma Mabetex war mit mehreren Projekten wesentlich am Bau der neuen kasachischenHauptstadt Astana beteiligt, zum Beispiel an der Residenz des kasachischen Präsidenten

  Interview mit Arber Zaimi. Die Fragen stellte Max Brym -

 Immer wieder tauchen Kurzmeldungen in der westlichen Presse über streikende

  Bergarbeiter in Albanien auf. Sogar über tote Bergarbeiter wird berichtet. Was steckt

 dahinter? Ja - die Bergarbeiter sind die klassische Vorhut der albanischen Arbeiterbewegung. Im Jahr 1991 streikten sie gegen die

Die Restauration rein kapitalistischer Verhältnisse war für alle Staaten in Osteuropa ein absolutes Katastrophenszenario. Der gegenwärtige Winter bringt tausende Menschen und Polen und Russland in Lebensgefahr. Es fehlt an Brennholz und funktionierender Heizung. Die Not und das soziale Elend sind ständiger Gast in Osteuropa. Auf der anderen Seite der Medaille leben wenige Menschen in Überfluss und Reichtum. Osteuropa wurde zur

Vollbild anzeigen
Am Kongress der Sozialistischen Partei Albaniens (SPA) mit dem Slogan „für eine albanische Renaissance“ nahmen rund 1500 Personen teil. Rund 40% der Delegierten am SPA- Kongress waren Frauen. Die Delegierten waren vorgängig im Rahmen eines demokratischen Verfahrens von 57‘140 Sozialistinnen und Sozialisten gewählt worden. / ALBericht von Osman Osmani, Delegierter der SP Schweiz vom 5. November 2011, in Tirana

  Vollbild anzeigenDie Redaktion von Kosova-Aktuell möchte diese Frage gerne mit Menschen aus Kosovo, mit Deutschen, Österreichern und Schweizern diskutieren. Deshalb bietet die Redaktion an, dass der Herausgeber von Kosova-Aktuell zu einer Rundreise aufbricht. Herr Brym ist bereit, Veranstaltungen in Deutschland, der Schweiz und Österreich in den Monaten Februar, März durchzuführen. Veranstalter können Privatpersonen, gewerkschaftliche Gruppierungen, politische ------ Foto Max Brym----------

Vollbild anzeigenDer Ruf nach Selbstbestimmung ertönt scheinbar aus Nord Kosovo. Viele „ Linke“ in Deutschland welche das Selbstbestimmungsrecht Kosovas ablehnten und ablehnen, setzen sich jetzt plötzlich für das Selbstbestimmungsrecht der Serben in Nord Kosova ein. Einige dieser Linken sind durchaus ernstzunehmen und nicht mit der stalinistisch, nostalgischen „ Milosevic Linken“ in Deutschland gleichzusetzen. Vernünftige Linke- haben den Gesetzen der formalen   ------- Foto Max Brym--------