Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
02:12
07.12.2019

Die Privatisierung der PTK ( Post und Telekommunikation) ist ein neuerlicher Schlag gegen die einfachen Menschen in Kosova. Herr Brym hat gestern auf ihrer Seite geschrieben: „ Allein zwischen 2007 und 2011 wurden nach Gewerkschaftsangaben 400 Millionen an den Staatshaushalt durch die PTK abgeführt. Der Raubzug gegenüber der Ökonomie Kosovas tritt jetzt in eine entscheidende Phase ein.“ Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen außer der

Tatsache, dass der Verkauf auch unter bürgerlich demokratischen Gesichtspunkten illegal war. Der Bieter „Axos“ aus Deutschland bot 277 Millionen Euro und der libanesische Bieter M1 nur etwas mehr als 150 Mio. €.

Offensichtlich bestand durch den libanesischen Bieter kein ernsthaftes Kaufinteresse. Im Ausschreibungsverfahren sind aber mindestens zwei Bieter nötig. Ein Schelm wer böses dabei denkt. Parlamentspräsident Jakub Krasniqi, kritisierte zudem, dass die Privatisierung ohne parlamentarische Legitimation ablief. Nun gut die Regierung braucht Geld für Asphalt. Die Einnahmen aus diesem Verkauf werden für den Bau der Autobahn Pristina-Skopje an Bechtel-Enka direkt weitergeleitet. Das Volk in Kosova wird durch solche Dinge immer ärmer. Ich meine Rebellion ist gerechtfertigt.