Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
19:11
17.08.2018

Patrik LÄMMLE! Ist Redakteur der rechten Schweizer Zeitung www.bluewin.ch . Er sah sich bemüßigt einen rassistisch geladenen Artikel gegen den Schweizer Fußballnationalspieler Granit Xhaka zu publizieren. Bekanntlich ist Granit Xhaka gebürtiger Albaner. Herr Lämmle erregt sich über ein Urlaubsfoto von Xhaka indem er am Meer mit seiner Frau den Doppeladler zeigt. Gleichzeitig

fordert dieser Chauvinist- Alex Miescher den Generalsekretär des Schweizerischen Fussballverbands (SFV) auf- endlich im Sinne von Blocher und seiner politisch rechten SVP zu handeln. Zu dem Vorgang dokumentieren wir einen offenen Brief von Vjollca Hajdari

 

Dokumentation

 

JETZT REICHT ES UNS, HERR PATRICK LÄMMLE!-

Nicht Granit Xhaka, sondern Sie sind derjenige, der es nicht lassen kann, zu provozieren.

Bevor Sie sich in die Privatsphäre fremder Personen einmischen und Herrn Xhaka belehren, wie er seinen Urlaub zu verbringen hat und:
Bevor Sie dieses Portal für Ihre Hetze missbrauchen, um mehr Clicks zu erreichen, wäre es besser, sich folgende Gedanken darüber zu machen:

Wo waren Sie und Ihresgleichen, als Ihre Schweizer Nationalmannschaft von serbischen Fans mit Gegenständen beworfen wurde?

Wo waren Sie, die Organisatoren und die FIFA, als die serbischen "Fans" T-Shirts mit Fotos vom Kriegsverbrecher Radko Mladic im Fußballstadion trugen?

Wo waren Sie und viele Sportkommentatoren (die angeblich nichts verstanden hätten), als die serbischen Fans "tötet die Albaner" schrien?

Sie sagen, der Adler sei eine Provokation? Nein, Herr Lämmle! Provokation und lebensgefährlich ist es, jemanden mit dem Tod zu bedrohen. Das taten die serbischen Fans gegenüber der Schweizer NATI, insbesondere gegenüber den albanischen Fußballspielern, darunter - Xherdan Shaqiri und Granit Xhaka.

Sie plädieren dafür, Xhaka, Shaqiri und Co hätten sich gegenüber der Schweiz loyal zeigen müssen. Dann frage ich: Warum ist die Schweiz nicht in der Lage, ihre Bürger (Fußballspieler) gegen gewalttätige Fans zu schützen? Weswegen hat die Schweiz und die FIFA - außer einer Geldstrafe - nichts gegen solche Drohungen unternommen?

Die Doppeladler-Geste war schlicht und einfach eine friedliche Antwort gegen eine politisch geladene und dazu gegen eine todeshungrige Horde, die Gewalt und Provokation als einzige Mittel kennt. Sie war ebenso eine Reaktion gegen die UNTÄTIGKEIT der FIFA, der Schweiz und die der Organisatoren.

Was noch wichtiger ist Herr Lämmle: Der Adler ist das Wappentier der albanischen Flagge und somit auch das Symbol meiner Identität.
Ein Adler ist das Sinnbild der Freiheit. Freiheit ist die Grundlage einer demokratischen Welt!

Der Hetzartikel unter https://www.bluewin.ch/de/sport/fussball/jetzt-reichts-granit-xhaka-provoziert-mit-doppeladler-126482.html

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spenden für Kosova- Aktuell

 

Wir benötigen dringend Geld um Kosova-Aktuell aufrechterhalten zu können. Wem linke und demokratische Berichterstattung zu Kosova in deutscher Sprache etwas Wert ist sollte Bitte Spenden. Vielen Dank für eure Zahlungen im Voraus

 

Max Brym Chefredakteur von Kosova-Aktuell

  PS - Uns unterstützen garantiert keine Millionäre 

Spenden

Zahlt Bitte ein unter -Verantwortung für Flüchtlinge e.V. Sparkasse Leipzig Kontonummer: 1090088457 BLZ: 86055592 IBAN: DE26860555921090088457 Verwendungszweck: Kosova Aktuell- 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Granit Xhaka mit Frau im Urlaub und beim Fußball auf  Instagram 

I LOVE YOU ❤️ @__ll.gx__
 
❤️👐🏻❤️ @__ll.gx__
 
  • Yes Yes YESSSS! We NEVER give up and ALWAYS we fight 🇨🇭 Xhakaboom is back at last too 🚀 🤣 #hoppschwiiz @rrodriguez.68
     
    Post