Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
05:23
21.09.2019
Gestern landete der albanische Außenminister Ilir Meta in Prishtina. Verbunden mit seinem Besuch ist ein neuerlicher Betrugsversuch gegenüber der Bevölkerung Kosovas. Gleich nach seiner Ankunft behauptete Meta: „Kosova ist unabhängig und souverän. Kosova und Albanien befinden sich auf einem guten Weg nach Europa.“ Nichts ist jedoch weniger wahr als diese Behauptungen. In Kosova regiert die EULEX und der Beauftragte

der EU mit absolutistischer Vollmacht. Das gesamte Justiz und Polizeiwesen befindet sich unter direkter Kontrolle der EULEX. Die EULEX selbst ist allerdings völlig immun. Niemand kann gegen einen „Internationalen“ rechtlich Belangen, Sie genießen absolute Immunität. Kosova hat keine eigene Armee und keine Grenzkontrolle. Die Grenze im Norden Kosovas ist völlig offen für serbische Waren. In Kosova steht als Armee die KFOR, welche in ihrem Radioprogramm kürzlich dem serbischen Patriarchem Pavle gedachte. In Kosova gibt es auf 25% des Gebietes rein serbisch dominierte Parallelstrukturen. Diese Strukturen werden durch Serbien implementiert und kontrolliert. Letzteres legt der Athisaari Plan fest. Kosova hat keinerlei ökonomische Souveränität. Kosova ist dem kapitalistischen Wirtschaftsliberalismus ausgeliefert. Die Folge davon ist, Kosova ist das ärmste Land in Europa, dicht gefolgt von Albanien. Sowohl in Albanien als auch in Kosova wird die Trennung zwischen ARM und REICH immer größer. Herr Meta ist nichts anderes als ein Vertreter der privilegierten Schicht in Albanien. In Kosova trifft er sich nur mit den Vertretern der privilegierten Kaste. Diese neue bürgerlich kriminelle Klasse versteht sich untereinander Kein Wort von Herrn Meta stimmt. Gestern berichteten die Nachrichtenagenturen, dass die österreichische Parlamentspräsidentin bei ihrem Besuch in Belgrad Herrn Tadic versicherte: „ Ab Januar 2010 wird die visafreie Reise von Serben nach Europa möglich sein.“ Diese Reisefreiheit sei den serbischen Menschen gegönnt, wo aber bleibt die Reisefreiheit für Menschen aus Kosova und Albanien ?



Dokumentation

Text in Albanisch zum Besuch von Illir Meta aus Albania Press.com



Shqipëria mbështet Kosovën shtet të pavarur e sovran, por mbështet edhe një Kosovë demokratike me perspektivë evropiane, ka thënë zëvendës kryeministri i Shqipërisë dhe ministri i Jashtëm, Ilir Meta, me të zbritur në Aeroportin e Prishtinës në vizitin e tij dyditshe në Kosovë.

“Jemi dëshmitarë të një procesi të Ballkanit Perëndimor drejtë Bashkimit Evropian. Raporti i progresit për Kosovën, tregon perspektiven e Kosovës për Bashkimin Evropian. Shqipëria mbështet Kosovën shtet të pavarur e sovran, por mbështet edhe një Kosovë demokratike me perspektivë evropiane”, ka thënë shkurt Meta.

Meta gjatë ditës do të takojë udhëheqësit politik dhe institucional të Kosovës, kurse nesër do të bëjë homazhe tek varri i komandantit legjendar të UÇK-së, Adem Jashari, në Prekaz, pastaj tek varri i ish-presidentit Ibrahim Rugova dhe do ta vizitojë manastirin në Deçan.