Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
04:54
21.09.2019
Kosova ist alles nur nicht ist souverän. Albin Kurti schreibt dazu: „Das ICO' und die EULEX' haben die unbeschränkte Exekutive- Macht über die Institutionen der Republik Kosova, nicht aber über die serbischen Parallelstrukturen.“ Dies ist mehr als paradox. In der Tat, die serbischen parallelen Strukturen sind höher gewichtet als die Strukturen Kosovas.

Die serbisch parallelen Strukturen in Kosova arbeiten auf der Grundlage der Verfassung der Republik Serbien. Danach ist Kosova ein Teil von Serbien. Dieser Zustand wird von der Regierung Kosovas hingenommen und sogar unterstützt.. Dezentralisierung ist das Schlagwort aus dem Athisaari Plan. Heute herrscht auf einem Viertel des Gebietes von Kosova faktisch der serbische Staat. Die Institutionen Kosovas billigen dies und bezahlen neben Belgrad, die serbischen Funktionäre in Kosova. Gegenwärtig wird in Kosova viel Aktivität in die Anerkennung Kosovas investiert. Es läuft ein Wettbewerb ab wie viele Staaten Kosova anerkennen. Kein Mensch fragt hingegen nach der Qualität dieser Anerkennung, die Anerkennung eines Staates welcher den Status der „ überwachten Souveränität“ genießt. Tatsache ist, dass die überwachte Unabhängigkeit, nur die Unabhängigkeit des Überwachers impliziert. Die EU hat sich in Kosova ein Protektorat geschaffen, indem sie die Menschen herumkommandiert, sie sozial auf der Basis des kapitalistischen Neoliberalismus verkommen lässt und ihnen keinerlei Visa- Freiheit für Reisen in die EU gewährt.


Afrim S. Basel