Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
04:39
21.09.2019
Offener Brief an Frau Kristina M einer serbischen Mitbürgerin Sehr geehrte Damen und Herren der Redaktion Kosova Aktuell und Frau Kristina M. Ich wünschte mir Frau Kristina M. würde diesen Brief erhalten. Ich möchte Sie von Anfang an wissen lassen, dass man zwischen nett Höflichkeit und objektiv unterscheiden soll, zusätzlich möchte ich Sie wissen lassen, dass ich keine Probleme mit Serben haben, gewiss nicht, aber ich habe ein enormes Problem mit der serbischen Politik,

und dazwischen sollte man auch differenzieren können.

1.Sie protestieren nicht weil sie Serbin sind, sondern weil sie zu müde sind, wie die hunderte Albaner die Herrn Brym auch schreiben, meist negativ, dass muss man fairerweise erwähnen, zu müde zum verstehen, zu müde zum akzeptieren, ich selbst bin auch müde,müde davon tagtäglich diese Ungerechtigkeit zu sehen und doch nichts unternehmen zu können, müde nach 8 St. Arbeit, nach2 St. lernen, nach Hobbys und allen anderen privaten Schwierigkeiten an die kosovarische (bei Ihnen die serbische) Gesellschaft zu denken, müde sich tagtäglich aufzuregen und sich zu fragen wie das bloß sein kann,müde ....einfach nur Müde.

Deswegen akzeptieren viele Herr Bryms Meinung nicht, weil sie die Wahrheit ist, und die Wahrheit wollen wenige hören, sie könnten mit ihrer Beschwerde gerade so gut eine Albanerin sein, glauben Sie mir.

Deswegen machen es sich viele leicht, ziehen einen Mantel über ihre Verpflichtung als Mensch für die Rechte anderer zu stehen, weil sie Müde sind, lieber einen Mantel, und zurück zu den individuellen Konsumbedürfnisse.
Weil der Kampf zu schwer ist, die Ungerechtigkeit zu groß.

2. Ich bin in Kosova geboren und bis zum 12ten Lebensjahr dort aufgewachsen, in dieser Zeit habe ich genug gesehen und erlebt, als jugendlicher in der Schweiz will man nichts davon wissen, sondern will, wie alle anderen Kindern auch, einfach nur normal sein, will auch mal endlich ein Fahrrad haben, will auch mal endlich ins Schwimmbad etc. Später musste ich mich mit meiner Vergangenheit auseinandersetzen, und es ist entgegen meiner Natur nur eine Seite zu analysieren.
Daher liebe Frau Kristina M, liegen Sie völlig falsch wenn sie sagen dass die Mehrheit der Serben keine Nationalisten sind, bei den letzten Wahlen haben die Mehrheit der Serben radikal nationalistische Parteien gewählt, keine "gemäßigten" wie Tadic und co, die ganze politische Landschaft Serbiens besteht aus Nationalisten, dass ist kein Geheimnis, die einen radikaler die anderen gemäßigter, einzig sind die liberal-konservativen G17 Plus.
Und wissen Sie warum heute die Milosevic Partei mit die Regierung bildet und das Innenministerium inne hat? Weil die Alternative, also die Opposition noch radikaler ist, radikaler als die Milosevic Partei, dafür sollte man einige Minuten zum nachdenken in Anspruch nehmen.
Ich will Sie erinnern dass noch im 2007 die orthodoxe Kirche die paramilitärische Einheit "Zar Lazar" auf ihrem Grundstück gegründet hat, wissen Sie woran mich Gotteshäuser und Extremisten erinnern? Sie können es sich vorstellen.
Ich muss Ihnen nicht alles erwähnen was der serbisch orthodoxe Patriarchat auf seiner Weltreise über die Albaner verbreitet hat, von Islamisten bis hin zu Terroristen, das Standartrepertoir eben,das ist der höchste Würdenträger, vergessen Sie das nicht. 

Also warum schreiben sie Herrn Brym, und nicht ihrer Regierung?Nicht ihrem Botschafter? Nicht Ihren Leute? Nicht Herr Brym muss sich ändern, sondern die serbische Gesellschaft samt der Politischen und intellektuellen Klasse.


3. Die Albaner(aus Kosova), die Kroaten, die Slowenen, und die Serben, aber vergessen wir nicht dass die Albaner sich nicht ideologisch, sondern aus einfachen Gründen den Nazis anschlossen, weil die Nazis die Feinde der Serben waren, wenn man also die Geschichte Serbiens durchliest, so wird man nachlesen dass nicht mal 20 Jahre zuvor Serbien bis nach Durres vordrang und dabei einen schreckliche ethnische Säuberung hinterließ, angefangen 1881 mit der Nis Region welches übrigens ganz von Albanern gesäubert wurde, und man muss auch erwähnen dass in Albanien mehr Juden nach dem Krieg als vor dem Krieg lebten, und das hat seine Gründe, die sich auch in dieser Seite nachlesen können.

4. 5% Serben haben nicht 95% der Albaner terrorisiert, sondern das serbische Militär, Polizei und andere paramilitärische Einheiten, schauen sie sich einfach das Videos an, aus den 90erhttp://video.google.de/videoplay?docid=-504405176007916604&ei= B4aDSfLJGpKw2QK27bGUCw&q=kosovo


5. Definieren sie Menschen immer zuerst nach Ihrer Religion? Mir ist bekannt dass in Serbien eine Islamophobie herrscht aber die Albaner sind das einzige Volk auf dem Balkan,die Moslems, Katholisch und Orthodox sind, und der Islam bei den Albanern ist wohl der Gemäßigste der Welt. Das sollten sie als Serbin wissen, immerhin sind wir Nachbarn, ich bemühe mich auch vieles aus der serbischen Kultur, Geschichte und Politik zu lernen.

6. Bitte, lesen sie alle Artikel auf dieser Seite, sollten sie irgendwo einen Satz lesen der böswillig alle Serben in den Dreck zieht, oder schlicht und einfach antiserbisch ist, dann lassen sie es mich wissen, ich werde Ihnen meinen kosovarischen Pass per Post zustellen und darauf geb ich Ihnen mein Wort. Besa .

7. Deutschland hat mehr als 60 Jahre gebraucht, dank der EU Integration wird Serbien hoffentlich weniger lang brauchen.

Wissen Sie, ich könnte die Menschen küssen die sich von den gesellschaftlichen Ketten losreißen, aber selbst sie konnten das nicht, auch wenn sie es behaupten, wie auch viele meiner Landsleute nicht.

Serbien ist weg, und wir konzentrieren uns auf uns, das sollte man in Serbien auch tun, solange das nicht geschieht, solange wird der normale Mensch hintergangen, ich erinnere Sie daran dass Bsp. genau diese nationalistischen Regionalpolitiker in Kosova der serbischen radikalen Patei einen auf die grössten Patrioten machten, aber schlussendlich die Gelder für Hilfsprojekte für die eigene serbische Gemeinde in Kosova klauten.

Glaube nicht denke selbst -Salman Rushdi

Und der Mensch kann nicht nur an Gott glauben, sondern auch an Ideen, an Nationen...


Ich könnte Seitenweise schreiben, aber dazu fehlt mir die Zeit und die Kraft.

dennoch, mit ganz freundlichen Grüßen und dankend dass Sie sich damit auseinandersetzen.

FJ.
Schweiz