Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
07:19
17.09.2019
Gjermanisht shqip   Das Leben der Menschen in Kosova ist hart, traurig und von sozialer Not geprägt. Die Arbeitslosigkeit ist die höchste in ganz Europa. Laut Weltbank leben mehr als 50% der Bevölkerung in tiefer Armut. 35% der Menschen müssen von etwas mehr als einem EURO pro Tag ihr Leben bestreiten. 15% haben weniger als einen EURO am Tag, um zu existieren. Ungefähr 5 bis 6% der Bevölkerung laufen mit Armanianzügen und Gucitaschen durch Prishtina. Letztere haben 

sich  durch dubiose Geschäfte extrem bereichert und kollaborieren offen mit der UNMIK bzw. der EULEX Mission. Die soziale Not geht ihnen am A vorbei. Auch die Frage der nationalen Identität ist für sie eine Frage des Geldbeutels. Bereitwillig akzeptierten, die privilegierten Kollaborateure des Kolonialregimes, den Versuch die albanische Fahne durch ein Fahnenkonstrukt im Sinne der EU zu ersetzen. Gegenwärtig findet im Parlament in Prishtina eine Debatte über die „Verfassung“ Kosovas statt. In der vorliegendem „Verfassung“ gibt es keine Albaner mehr in Kosova.. Sie wurden zu Kosovaren transformiert. Auf der anderen Seite gibt es allerdings Serben, Bosnier, Türken, Roma und Ägypter in Kosova. Letzteres entspricht der Realität, genauso wie es in der Realität Albaner in Kosova gibt. Tatsache ist, die

örtliche Elite schert sich einen Dreck um um die nationalen Gefühle und die sozialen Interessen der Menschen. Wegen ihrer ergaunerten Vermögen sind sie zu jeder Schandtat bereit. Es muss darum gehen der Fremdherrschaft etwas entgegenzusetzen. Nur die einfachen Menschen, die Arbeiter, Bauern und Studenten können für ihre wirklichen nationalen und sozialen Belange eintreten. Dabei gilt es die Lehren aus der Geschichte zu ziehen. In Albanien verweigerten sich einst die Großgrundbesitzer und die Händler dem antifaschistischem Befreiungskampf, wegen ihrer Klasseninteressen. Heute versucht eine privilegierte Mafiaclique das Volk an den serbischen Staat und die EULEX zu verkaufen. Dagegen muss das Volk aufstehen. Es gilt auf internationalistischer Basis für Würde, Arbeit, Brot und

Identität zu kämpfen. Dieser Kampf darf sich nicht gegen andere Ethnien richten sondern gegen den Feind. Der Feind ist der serbische Staat, die EULEX und der kapitalistische Wirtschaftsliberalismus.


Dokumentation- Die Verfassung Kosovas


KRIM E SKANDAL!!!

Mekuli Press: Projekt-Kushtetuta e Republikës së Kosovës mohon ekzistimin e popullit shqiptar në Kosovë !!!

Legalizohet e vullnetarisht vetshkatrohet kombi shqiptar në Kosovë: Lexoni Projekt-Kushtetutën e Republikës së Kosovës që varrosë shqiptarët si komb e si subjekt politik

Me këtë rezolutë: