Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
10:48
18.06.2019

Vollbild anzeigenAm 16. August wurden mindestens 46 streikende Bergarbeiter in Südafrika bei einem unvergleichlichen Massaker durch die Polizei ermordet. Es handelt sich um Arbeiter der Platinmine Lonmin in Marikana bei Rustenburg,wo Xstrata ein großer Anteilseigner ist. Es ging den Arbeitern um bessere Arbeitsbedingungen, höhere

Foto Max Brym 

Löhne sowie Widerstand gegen Entlassungen. Das Massaker ist Ausdruck der Krise auf dem Weltmarkt . Überall verschärft sich der Konkurrenzkampf zwischen rivalisierenden Großkonzernen, um die enger werdenden Märkte.

 

Was hat dies mit Kosova zu tun ?

 

Kosova ist gemeinsam mit Albanien ein Gebiet indem ein Drittel der bekannten Chromvorkommen auf der Welt im Boden stecken. In Albanien gibt es bereits im Rahmen der Privatisierung wilde und brutale Ausbeutung im Bergbau. Vor zwei Jahren gingen Polizeieinheiten brutal gegen streikende  Bergarbeiter in Albanien vor. Im Gegensatz zu Südafrika gab es keine Toten was aber anlässlich der Polizeibrutalität eher als Zufall zu bewerten ist. Mittlerweile sind seit einem Jahr die reichen Chrom-vorkommen im Gebiet um Rahovec in Kosova privatisiert. In diesem Jahr sollen die reichen Mineralvorkommen in Trepca in Mitrovica privatisiert werden. Jeder Investor fordert günstige Arbeitskräfte ungeregelte Arbeitszeiten sowie niedrige steuerliche Belastungen. Es geht nur um den kapitalistischen Maximalprofit. Soziale Konflikte sind vor und nach der Privatisierung angesagt. Die neoliberale Thaci Regierung kann durchaus bereit sein mit Terror und Gewalt diesen Prozess zu bewältigen. Auch in Südafrika verwandelten sich ehemalige Befreiungskämpfer des ANC in der Regierung in brutale Kämpfer für Privilegien und für den kapitalistischen Maximalprofit.