Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
11:23
18.06.2019
Vollbild anzeigen

Viele  Zuschriften an die Redaktion von Kosova-Aktuell haben ein unerträgliches Maß an Verblödung erreicht. Neben  altbekannten Einsendungen von serbischen Chauvinisten, belästigen uns viele Thaci Anhänger, sowie islamische Fundamentalisten. Ein Vollidiot aus Peja meint: „ Nur wenn Kosova islamisch ist, ist Kosova befreit“. Der Herr begründet seine Soße mit dem Argument, dass „ alle Kreuze serbisch sind“. Er meint damit Katholiken und christlich 

Foto Max Brym 

orthodox Gläubige. Mir als Atheisten mit jüdischer Abstammung dreht sich der Magen um. Hat der Herr den orthodoxen Priester Fan Soli vergessen. Der Albaner Fan Noli wurde 1924 von dem Moslem Ahmed Zogu mit Unterstützung der serbischen Soldateska gestürzt. Der Grund war, dass Fan Noli eine demokratische Bodenreform in Albanien durchführen wollte und an der Einheit der albanischen Nation festhielt. Der Herr aus Peja begreift nicht, wie seine Argumentation den einfachen albanischen Menschen schädigt und dem serbischen Nationalismus nützt. Den religiösen Diskurs benützt er, um zu spalten. Der Herr aus Peja sagt, dass es keine albanischen Katholiken , keine albanischen orthodoxen Christen und keine albanischen Atheisten gibt. Nur Moslems können nach dieser Logik Albaner sein. Damit wird das Volk anhand religiöser Anschauungen gespalten. In Wahrheit gibt es Albaner mit unterschiedlicher Glaubenszugehörigkeit. Die unterschiedlichen Religionen gilt es zu respektieren, allerdings sind sie Privatsache nicht mehr und nicht weniger. Der Blödler aus Peja ist ein HIWI des serbischen Nationalismus. Der serbische Chauvenismus erklärt die Religion zur Staatsangelegenheit, daher besteht er auf die angeblich serbisch orthodoxen Kirchen in Kosova. Jeder fortschrittliche Mensch betont dagegen, dass es religiöse Architektur und Baudenkmäler in Kosova gibt, welche allen Menschen in Kosova unabhängig von ihrer Religion gehören. Unser „Freund“ aus Peja bestätigt mit seinem islamischen Fundamentalismus hingegen alle Argumente der serbischen Nationalisten. Gott sei dank ist dieser Herr aus Peja, noch ziemlich isoliert. Er beschuldigt Kosova-Aktuell islamfeindlich zu sein. Nichts ist hingen weniger wahr als diese Behauptung. Kosova-Aktuell respektiert jede Religion aber auch den Atheismus. Alle Menschen sind frei und gleich geboren, jede Unterdrückung von von sozialen und demokratischen Interessen ist zu bekämpfen. In diesem Rahmen ist die Religion eine zu respektierende Privatangelegenheit. Es ist völlig verkehrt einen sogenannten „Kampf der Kulturen“ zu führen. Letzteres nützt nur dem kapitalistischen Neoliberalismus und schädigt die Interessen der Armen und Beleidigten. PS- Kosova Aktuell bekommt viel feindliche Post. Dies bestätigt uns nur in unserer Arbeit. Viel Feind, viel Ehr.