Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
15:46
21.09.2019
Vollbild anzeigenDie Internetplattform „ Stimme Russlands“ triumphiert. Nach ihren Angaben erklärte Salih  Berisha in Kosovo: „Der Anschluss von Kosovo ist für Albaner nicht interessant“ Dies soll der albanische Ministerpräsident bei einem Vortrag an der Universität Prishtina gesagt haben. Damit erklärt der albanische Ministerpräsident, die albanische Verfassung für illegitim. Herr Berisha verneigt sich tief vor der implodierenden EU. Die deutsche Bundeskanzlerin Merkel weilt seit heute


in Kosova. Frau Merkel ist ebenso wie Herr Berisha nicht für das Selbstbestimmungsrecht Kosovas. Trotzdem wird sie von der kosovarischen Presse bejubelt, weil sie vor einiger Zeit einige kritische Worte gegenüber dem serbischen Staat fand.  Worte kosten nichts, teile und herrsche ist das imperialistische Prinzip. Frau Merkel stellt gegenwärtig Europa unter deutsche Kuratel. Grenzen dürfen  nach dem Gusto von Frau Merkel nicht geändert werden. Dem entspricht der Ministerpräsident Berisha indem er sagte:  „Die Idee des Anschlusses von Kosrova an Albanien entspreche nicht den Interessen des albanischen Volkes und könne nur Schaden bringen.“ Solche Meinung äußerte am Samstagabend der Premierminister Albaniens Sali  Berisha. Im Vorfeld des Besuches von Frau Merkel  erklärte Salih  Berisha: „Die Behörden von Tirana schmieden keine Pläne der Schaffung von „Großalbanien“ und ziehen die Vereinigung mit Kosovo im Rahmen der europäischen Integration vor.“ Wie kommt Herr Berisha dazu die albanische Verfassung zu ignorieren? Was soll eigentlich Großalbanien sein? Glaubt Herr Berisha wirklich an die europäische Integration auf der Basis von Sorko-Merkel? Herr Berisha ist wie Frau Merkel gegen das Recht auf Selbstbestimmung für Kosova. Wer dies nicht glaubt sollte die „gute Demokratin“ Merkel, nach dem Recht auf Volksabstimmung bezüglich des Status von Kosova befragen. Die angebliche Freundin der Albaner Frau Merkel wird dieses Recht in Abrede stellen. Angeblich weil sich in der EU  sowieso alles vereint. Einst sagte Fehmi Ladrovci: " Europa ist eine alte Hure". Damit hatte er völlig RECHT. Die Wahrheit ist: Die kapitalistische EU steht vor dem Zerfall. Die Krise des Euro und die kapitalistische Konkurrenz innerhalb der EU, stellt dieser EU die Sterbeurkunde aus.

Quelle http://german.ruvr.ru/2011/12/18/62442113.html