Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
02:58
17.10.2019
Seit einem Jahr ist Kosova angeblich unabhängig, zu feiern gibt es allerdings nichts. Kosova steht unter dem Diktat der UNMIK- EULEX Mission. Das Land ist auf ethnischer Basis gespalten. Serbische Parallelstrukturen beherrschen 25% des Landes. Der Norden Kosovas wurde mit Billigung der internationalen Kolonialherren zur albanerfreien Zone. Heute tagt das serbische Parlament in Zvecan. Welch ein schlagender Beweis für die fehlende Souveränität Kosovas. Mit der

Auflösung der TMK und deren Umwandlung in die FSK, wurde die UCK endgültig demontiert. Das Parlament Kosovas kann und darf nichts entscheiden. Das letzte Wort hat in allen Fragen der ICR Beauftragte. In Kosova existiert eine Marionettenregierung mit HashimHashim Thaci an der Spitze. Diese angebliche Regierung erfüllt alle Vorgaben der Kolonialherren, um sich selbst zu bereichern. Dies unter einer Fremden Fahne und einer angeblichen Nationalhymne ohne Text. Es ist an der Zeit, den Widerstand in Kosova gegen Serbien, die EUMIK und gegen die soziale Not zu verstärken. Es muss um wirkliche Selbstbestimmung gegen die nationale und soziale Unterdrückung gehen. Kosova muss frei und selbstbestimmt über seine Zukunft befinden können. Dazu gehört auch der Erhalt der nationalen Reichtümer von Trepca, der KEK usw. Schluss mit der Privatisierung, für Freiheit Souveränität und soziale Gerechtigkeit.

Dokumentation Artikel von Fatmir Aliu / WZ Online / dpa zur sozialen Lage in Kosova unter

http://www.wienerzeitung.at/DesktopDefault.aspx?TabID=3857&Alias=wzo&cob=397453