Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
13:41
20.10.2019

Vollbild anzeigenAnlässlich der vierten Vollversammlung der LPV ( Bewegung für Selbstbestimmung ) Leitung erklärte Albin Kurti, am 18 März in Prishtina : " Kosova ist kein normales Land, weil es ein schwacher Staat ist  ohne  eigenen Armee, der geteilten Stadt Mitrovica und der größten Armut in Europa .Aber auch  Serbien ist kein  normales Land, weil Serbien sich  nicht distanziert von seiner  kriminellen Vergangenheit. Serbien unterhält   illegale Strukturen in Kosova,

Foto Albin Kurti

Serbien hält am antialbanischen Rassismus fest.  Serbien versucht wieder illegale Wahlen in Kosova abzuhalten. Serbien betrachtet Kosova als innenpolitische Angelegenheit. Der Staat Mazedonien betreibt Terror gegen die dort lebenden Albaner“ Auf der Vollversammlung kritisierte Kurti, in scharfen Worten den Prozess der Privatisierung der Wirtschaft Kosovas durch die kosovarische Regierung. Kurti erklärte: „ Der Privatisierungsprozess  ist gescheitert. Dieser Prozess bremst die wirtschaftliche Entwicklung und fördert die Armut.“