Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
08:11
23.01.2019
Rund 20 000 Serben in Kosova müssen seit Tagen ohne Strom auskommen, weil sie ihre Rechnungen nicht bezahlen. Die serbische Regierung hat ihnen «verboten», Zahlungen an das „albanische Stromwerk KEK“ zu leisten, berichtete die Zeitung «Press» am Samstag in Belgrad. Mit dieser Anweisung solle verhindert werden, dass die Serben die  „Selbstständigkeit“

Die angebliche Regierung Kosovas hat das Urteil und die langen Haftstrafen, gegen bestimmte serbische Militärs vom vergangenen Freitag in Den Haag begrüßt. Die Regierung erklärte, „ mit diesem Urteil wurde der Gerechtigkeit genüge getan“. Nichts ist aber weniger wahr als diese Behauptung. Der prominenteste Angeklagte, der einstige Präsident, der damaligen jugoslawischen Teilrepublik Serbien, Milan Milutinovic, wurde freigesprochen. Auf http://alba-world.ch/ ist dazu zu lesen:

Das ICTY -internationales Gericht in Den Haag- verurteilte den früheren stellvertretenden jugoslawischen Ministerpräsidenten Nikola Sainovic zu 22 Jahren, den ehemaligen jugoslawischen Generalstabschef Dragoljub Ojdanic zu 15 Jahren, die Generäle und Ex-Kommandeure Nebojsa Pavkovic und Vladimir Lazarevic zu 22 beziehungsweise 15 Jahren sowie den damals für  Kosova verantwortlichen Polizeigeneral Sreten Lukic zu 22 Jahren Haft. Das Urteil gegen

Seit einem Jahr ist Kosova angeblich unabhängig, zu feiern gibt es allerdings nichts. Kosova steht unter dem Diktat der UNMIK- EULEX Mission. Das Land ist auf ethnischer Basis gespalten. Serbische Parallelstrukturen beherrschen 25% des Landes. Der Norden Kosovas wurde mit Billigung der internationalen Kolonialherren zur albanerfreien Zone. Heute tagt das serbische Parlament in Zvecan. Welch ein schlagender Beweis für die fehlende Souveränität Kosovas. Mit der

Worte und scheinbar zufällige Ereignisse müssten dem deutschen und österreichischen Fernsehzuschauer darüber belehren, dass Kosova ein Protektorat ist. Dieser Tage konnte man aus dem spitzen Mund der ZDF-Moderatorin Marietta Slomka einiges entnehmen– sie sprach vom Gegeneinander kleiner Gewerkschaften bei der Deutschen Bahn AG – das Wort »Balkanisierung«. Den politisch interessierten Zuschauer müsste ein kalter Schauer durchfahren haben.? Das altes Wort

Tina Kajdanov ist die Botschafterin der USA in Kosova. Böse Zungen behaupten, dass keine Entscheidung in Kosova ohne ihre Zustimmung fällt. Gegenwärtig liefert die Frau Botschafterin ein mehr als makaberes Schauspiel ab. Die Botschafterin der USA sprach sich gegen eine Verurteilung angeblich „kommunistischer Verbrechen“ durch das Parlament Kosovas aus.

Heute, am 25. Januar 2009, gründet sich Bolivien als ein Land der Chancengleichheit für alle neu«, erklärte Boliviens Staatspräsident Evo Morales kurz nach Bekanntgabe der ersten Wahlergebnisse, die die formale Annahme der neuen Verfassung bedeuten. In Bolivien wurde über eine neue Verfassung vom Volk abgestimmt, dabei ging es um die