Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
16:53
18.10.2017

Von Agron Sadiku Knapp hat der Möchtegernsultan Erdogan das Referendum in der Türkei mit offiziell 51,4% gewonnen. Das Ergebnis kam zustande durch massive Wahlmanipulationen und durch eine vom Präsidenten beherrschte Medienlandschaft. Zehntausende wurden weil sie in den Gefängnissen sitzen von der Wahlteilnahme ausgeschlossen. Objektiv ist das knappe Resultat eine Niederlage für den rechtslastigen Diktator und seine Verbündeten, die offen faschistischen „ Grauen Wölfe“. In Kosova sind türkische Unternehmen die größten Investoren. Der Flughafen, sowie die Stromverteilung wurden an Kapitalgesellschaften vergeben

an denen der Familienclan Erdogan direkt beteiligt ist. Die Zeche dafür zahlen die einfachen Menschen in Kosova. Enorme Strompreiserhöhungen und Entlassungen. Kosova hat die teuerste Autobahn Europas errichtet. Die „ Straße der Nation“ kostete mehr als 1. Milliarde Euro. Erbaut wurde sie von dem Konsortium Bechtel Enka. Vor einigen Jahren nannte „ Präsident“ Hashim Thaci, bei einem Empfang am Flughafen den Sultan Erdogan „ seinen Bruder“. In der Tat auch in Kosova werden Menschen wegen ihrer Gesinnung verfolgt. Grundlos eingesperrt und im Bedarfsfall sogar aus politischen Gründen ermordet. Weite Teile der Presse und der Medien werden in Kosova- wie in der Türkei- direkt von der Regierung der Pronto- Millionäre kontrolliert. Es ist an der Zeit in Kosova und in der Türkei mutig aufzustehen. Weg mit allen Reaktionären. Tod dem Faschismus.

 

Foto Thaci und Erdogan

Bildergebnis für thaci erdogan