Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
17:41
22.10.2017

Der Spizenkandidat der Koalition AAK-PDK Nisma Ramush Haradinaj empfängt heute um 11 Uhr in den Räumen der AAK „ in Prishtina- Prinz Leka 2.aus Albanien. Dieser Prinz wird von seinen Mitarbeitern begleitet. Der Enkel des feudalen Königs Ahmed Zogu, hat bis heute nicht auf seinen Thronanspruch in Albanien verzichtet, obwohl in einem Referendum 1997, die Wiedereinführung der Monarchie abgelehnt wurde. Der Großvater von Prinz Leka stürzte Ende 1924 den demokratischen

Revolutionär Fan Noli und unterdrückte jegliche Opposition. Die beginnende antifeudale Bodenreform wurde vom Großvater des Prinzen rückgängig gemacht. Ahmed Zogu wurde von der damaligen jugoslawischen Regierung mit Truppen unterstützt. Bei dem Putsch gegen die demokratische Regierung Fan Noli nahmen auch russische Weißgardisten teil. Im Jahr 1928 machte sich Ahmed Zogu zum König der Albaner. Gleichzeitig entzog er dem Widerstand der albanischen Patrioten in Kosova jegliche Unterstützung. Dann verwandelte Zogu Albanien zur Halbkolonie des italienischen Faschismus. Im Jahr 1939 floh der „ König“ feige vor den italienischen Faschisten, welche ihre Halbkolonie besetzten. „ Prinz“ Leka 2 steht voll und ganz in dieser Tradition. Der Verein „Neue deutsche Monarchie E.V“ berichtete im März 2014 über einen Auftritt von Leka 2 in Berlin: “Als sein Enkel Leka II. am 22. März 2014 einen Gala-Abend in Berlin-Charlottenburg besuchte, verlief, Gott sei Dank, alles friedlich und harmonisch.

Leka II. 

Prinz Leka II. wurde 1982 als einziges Kind von König Leka I. und der Australierin Susan Cullen-Ward in Johannesburg geboren. Bei seiner Geburt erklärte die südafrikanische Regierung die Entbindungsstation vorübergehend zu albanischem Territorium, um seine Legitimität als Thronfolger zu gewähren. Prinz Leka II. lebt heute in Albanien, hat für das Außenministerium und später für das Innenministerium gearbeitet und ist seit 2012 Berater des albanischen Präsidenten Bujar Nishani. Diesen März kam er für einen Kurzbesuch nach Berlin, auf Einladung und als Ehrengast der „Kaiserlich Deutsch-Osmanischen Gesellschaft e.V.“. Weiter heißt es in dem Text: „Er versucht, auch für die Albaner in den Nachbarländern da zu sein, ohne aber die bestehenden albanischen Grenzen anzuzweifeln. Er strebe nicht nach der Etablierung eines Groß-Albaniens.“ Klar welche Gefahr geht wohl für den Weltfrieden von einem „ Großalbanien“ aus. Der Enkel ist wie sein Großvater ein Kollaborateur imperialer Staaten. Die „Koryphäe der Wissenschaft“ Ramush Haradinaj hat zwar Zeit einen reaktionären Thronanwärter zu treffen. Einer Diskussion mit  Albin Kurti von der „ Bewegung für Selbstbestimmung“ VV sagte Ramush Haradinaj im TV ab. Es ist deutlich- Ramush Haradinaj hat den einfachen Menschen in Kosova nichts anzubieten. Er ist Bestanteil der Clique aus Millionären. Gleichzeitig hat er Angst davor- sich in einer Fernsehdebatte mit Albin Kurti- zu blamieren . Der hilflose Haradinaj trifft sich lieber mit sogenannten Prinzen als an einer öffentlichen Debatte teilzunehmen. Haradinaj steht für reaktionären kapitalistischen Neoliberalismus.

Foto Max Brym 

Bildergebnis für max brym

 

Werbeanzeigen

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Buch von Max Brym

 Oskar Quengels Auftrag – Für Kippenberger bei General von Schleicher

 

Bestellungen unter http://www.bookra-verlag.de/b16.html

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Werbeanzeige - Schöner Wohnen am Meer in Albanien

 

In einem Vorort der albanischen Hafenstadt Durres entsteht gerade ein neuer Wohnkomplex. Eine zwei oder drei Zimmerwohnung kostet pro qm zwischen 350 und 450 Euro. Die Wohnungen haben internationalen Standard. Das Architekturbüro hat seinen Sitz in Mailand. Zum Meer sind es 5 Minuten zu Fuß. Wer seinen Lebensabend oder seinen Urlaub im angenehmen Klima kostengünstig verbringen will,sollte sich angesprochen fühlen. Der Preis ist unschlagbar. Die Wohnungen sind auch über das örtliche Tourismusbüro vermietbar. Für nähere Informationen – Exposee Bilder - wenden sie sich an die E-Mail Adresse des Bauträgers. Sie können sich mit dem Verkäufer in deutsch, englisch und albanisch in Verbindung setzen.

 

E- Mail Immobilie am Meer in Albanien

 

E-Mail  This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Bild vom Strand

Bildergebnis für rrashbull