Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
09:04
27.04.2018

Von W.L. Prishtina-Am Abend des 13. Februar, wurden durch Polizeieinheiten die albanischen Fahnen an der Zufahrt zum Zentrum Prishtinas entfernt. Die Aktion erfolgte auf direkten Befehl von Premierminister Ramush Haradinaj. Die Stadtverwaltung von Prishtina wurde nicht über den Einsatz der polizeilichen Spezialkräfte informiert. An die Stelle der albanischen Fahne wurde

die von den internationalen Kolonialherren installierte Fahne Kosovas gehisst. Mit dieser künstlichen Fahne kann sich niemand in Kosova identifizieren. Der Akt ist antidemokratisch und richtet sich gegen die Gefühle, der absolute Mehrheit der Menschen in Kosova. Die von den Kolonialisten generierte Fahne gleicht den Fahnen von „Kosova Petrol“. Rein rechtlich betrachtet gibt es Zonen in denen diese Fahne gezeigt werden kann. Öffentliche Plätze sind für dieses Fahnenprodukt nirgendwo vorgesehen. Die „ Bewegung für Selbstbestimmung“ VV erklärte zu dem Vorgang: „Diese Aktion fand nachts statt, um die sogenannte kosovarische Identität auf Kosten unserer albanischen nationalen Identität zu propagieren. Deshalb wurde die Aktion im Dunkeln mit hoher Polizeipräsenz durchgeführt. Aber in Kosova ist jeder, der versucht hat, die albanische Flagge zu unterdrücken und durch andere Flaggen zu ersetzen, gescheitert. Wir Albaner sind die absolute Mehrheit in Kosova, es wird nicht mehr lange dauern, bis wir selbst entscheiden können. Dabei werden wir immer die Rechte der nationalen Minderheiten respektieren Das Entfernen der albanischen roten Flagge ist beschämend.“ Im ethnisch geteilten Kosova ist auf rund 25% des Landes nur die serbische Fahne zu sehen. Die Flagge von Serbien wird nicht nur in Leposavic, sondern auch im 5 km von Prishtina entfernten Gracanica. gezeigt. Die Unabhängigkeit des Kosovas wird dort bestritten, wo die Flagge Serbiens, dominiert. Gegen diese Realität tut Ramush Haradinaj nichts.

 

Der Hintergrund der Aktion

Die Regierung will provozieren. Sie will von ihrer katastrophalen Politik ablenken. Der neoliberale kapitalistische Privatisierungsprozess hat die Industrie Kosovas zerstört. Die Masse der Menschen leben in Armut oder extremer Armut. Erst gestern hat, die knappe Regierungsmehrheit eine Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns, sowie eine Erhöhung der Sozialhilfe im Parlament abgelehnt. Kosova hat ein Außenhandelsbilanzdefizit von 10 zu 1. Dadurch wurde vor allem die kosovarische Bauernschaft weitgehend ruiniert. Die Preise in Kosova haben mitteleuropäisches Niveau. Das Land wird von Kriminellen regiert. Jetzt soll auch noch die nationale Identität der Albaner zerstört werden. VV schreibt dazu: Der Kampf um Unabhängigkeit wurde jahrzehntelang mit der albanischen Fahne gegen den serbischen Staat geführt. -----

Wir verurteilen die Beseitigung der albanischen Nationalflagge und den Versuch, die albanische Identität durch eine kosovarische Identität zu ersetzen. Die albanischen Fahnen müssen wieder zurückgebracht werden. Wir bestehen auf dem Recht auf Selbstbestimmung bis hin zu dem Recht uns mit Albanien zu vereinigen. „ In der Erklärung von VV wird stark auf den Zusammenhang von sozialer und nationaler Befreiung hingewiesen. Heute finden massive Protestaktionen in Prishtina gegen den Fahnenklau statt. Wir werden berichten.

Die Fahne der Kolonialisten 

Debati i 'nxehtë' për flamurin

 Die albanische Fahne 

Bildergebnis für Albanische Fahne