Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
16:56
30.04.2017

Die Regierung Kosovas will die 1992 eingeweihte  aber nicht fertigestellte “ serbisch orthodoxe Kirche“ auf dem Universitäts- Gelände in Prishtina eröffnen. Bei der Kirche handelt es sich um keine normale Kirche, sondern um eine Provokation, die Anfang der Neunzigerjahre vom Milosevic Regime durchgeführt wurde. Ohne jegliche Genehmigung wurde auf öffentlichem Grund und Boden der Universität eine“ serbisch orthodoxe Kirche errichtet“. Dies war nichts anderes als ein

Astrit Dehari ist ein bekannter Aktivist der „ Bewegung für Selbstbestimmung“ VV und aktiv im Studentenverband „SKV Bewegung für Gleichheit“ Astrit Dehari stammt aus einer patriotisch links orientierten Familie. Seit dem 28. August hält ihn das diktatorische Regime, ohne jegliche faktische Begründung im Gefängnis gefangen. Die Staatsanwaltschaft konnte in einer öffentlichen Erklärung keinerlei Beweise gegen Astrit Dehari, wegen „ Terrorismus“ vorlegen. Seine Verhaftung und die

Die Salzburger Nachrichten schreiben heute: “Serbische Medien haben den jüngsten Vergleich des russischen Präsidenten Wladimir Putin der von der Ukraine annektierten Halbinsel Krim mit dem Kosovo als Angebot eines Tauschhandels interpretiert. "Gebt mir die Krim und Ihr könnt den Kosovo haben", heißt es auf der Titelseite der größten serbischen Zeitung "Blic" am Samstag Russland kümmert sich nicht um Serbien", sondern verfolge nur seine eigenen Interessen, erklären heimische

Die gestrige Abstimmung im Parlament bezüglich des Grenzabkommens mit Montenegro verlor die Regierung. Um genau zu sein: Die Regierung verzichtete auf eine Abstimmung.  Der Mafia Clan Thaci- Veseli- Mustafa wollte 8700 Hektar Kosovas an Montenegro faktisch verschenken. Damit scheiterte die Regierung. Vor dem Parlament feierten tausende die Niederlage der Regierung. Selbst aus den eigenen Reihen gab es Gegenstimmen für die Regierung im Parlament.. Trotzdem setzt die Clique

 In Deutschland geht die Angst um, ein Menschen jagte sich in die Luft andere werden durch Messerattacken, Beil und Machetenattacken angegriffen und in München erschoss ein verwirrter Neonazi neun jugendliche Emigranten und Emigrantinnen am 22. Juli am OEZ. Wegen der in München erschossenen Albaner wurde in Kosova ein Staatstrauertag abgehalten. Die bundesdeutschen Gazetten überschlagen sich, aber meist findet man nur

 Es ist den Menschen in Kosova zu wünschen, dass ihr Leben endlich verbessert und Perspektiven deutlich werden. Leider zeigt ein Aufenthalt im Land wie wenig davon in Aussicht steht. Die Arbeitslosigkeit ist nach wie vor die höchste in ganz Europa. Rund 80 % der Jugendlichen verfügen über keinen regulären Arbeitsplatz, oder gar eine Ausbildungsstätte. Immer noch sind mehr als 18 % der Bevölkerung von extremer Armut betroffen. Unter extremer

Der größte Reichtum Kosovas ist das ehemalige Kombinat Trepca mit seinem Zentrum in Mitrovica. Einst galt das Bergbaukombinat, als die drittgrößte Förderstätte von Chrom, Nickel Kupfer und Blei weltweit. Das Kombinat hatte viele verarbeitende Kapazitäten. Eine davon befindet sich in Zvecan im Norden Kosovas. Vorgestern fand eine Tagung der serbischen Parallelregierung ( genannt „Vereinigung serbischer Kommunen“) in Zvecan statt. An dem Treffen nahmen die Bürgermeister