Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
09:34
17.10.2019
Immer wenn das Jahr sich dem Ende zuneigt, wirft der Mensch dem abgelaufenen Jahr noch den letzten Blick zu, während er in der gleichen Zeit auch schon Pläne schmiedet für das kommende Jahr. Wenn der Bürger von Kosova (bitte die wenigen aber sehr reichen Politiker, Geschäftsleute... ausschließen) sich vom abgehenden Jahr verabschiedet,

Gestern landete der albanische Außenminister Ilir Meta in Prishtina. Verbunden mit seinem Besuch ist ein neuerlicher Betrugsversuch gegenüber der Bevölkerung Kosovas. Gleich nach seiner Ankunft behauptete Meta: „Kosova ist unabhängig und souverän. Kosova und Albanien befinden sich auf einem guten Weg nach Europa.“ Nichts ist jedoch weniger wahr als diese Behauptungen. In Kosova regiert die EULEX und der Beauftragte

  Die LPV gab folgende Aussagen wieder:„-Patriarch Pavle ist mein Supreme Commander.- Zeljko Raznatovic  Arkan -Unsere Geistlichkeit ist uns allen Meditation und in all unseren Entscheidungen vorhanden, als Stimme die den den übergeordneten Behörde gehört. -Radovan Karadzic . -Zumindest bei der Ausbildung einer Gruppe, die Täter des Genozids

In Kosova gibt es Fortschritte- Aber warum wachsen dann Arbeitslosigkeit und Armut ? In Kosova gibt es soziale Rechte- Aber warum gibt es keine Krankenversicherung, kein Arbeitslosengeld und keinerlei Kündigungsschutz ? In Kosova gibt es das Recht auf Bildung - Aber warum zahlen Studenten, Studiengebühren- Warum steigt die Zahl extrem

Die KFOR betreibt in Kosova ein serbisches und ein albanisches Radioprogramm. Anlässlich des Todes des serbischen orthodoxen Patrirachen Pavle (Gojko Stojčević).wurde in beiden Programmen der KFOR, „dem großen Patriarchen“ gedacht. Dies ist besonders in Kosova eine extreme Provokation der NATO- Kolonialtruppen.Von 1957 bis 1990 leitete Pavle,

Mit besonderer Radikalität erklärte Ministerpräsident Hashim Thaci, sich und seine Partei PDK zum Wahlsieger in Kosova. Die Realität zeigt jedoch, dass nur 45% der Wahlberechtigten an dieser sogenannten Kommunalwahl am vergangenen Sonntag teilnahmen. In der Stadt Prishtina erreichte der PDK Kandidat Astrit Salihu, nur 12,5% der

Am 15. November sind in Kosova sogenannte Kommunalwahlen. Die Führer der „Parteien“ hecheln von Ort zu Ort und versprechen -infrastrukturelle- Wohltaten. Alle von PDK, LDK, AAK AKR und LDD sprechen von „historischen Wahlen. In der Tat, seit den Wahlen in Kosova beginnend mit dem Jahr 1992 sind alle Wahlen „historisch“. Geändert haben