Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
17:21
22.10.2017

Seit vorgestern ist definitiv  klar- Der linksdemokratische Aktivist von VV ( Bewegung für Selbstbestimmung) Astrit Dehari wurde am 5. November im Gefängnis in Prizren ermordet. Die unabhängigen Forensiker und Mediziner belegten dies eindeutig. Astrit Dehari hatte Verletzungen am Kopf am Kiefer und an der Hand. Die Verletzungen kamen durch äußere Gewalteinwirkung zustande. Der Mord erregt die Bevölkerung in Kosova. Im Mittelpunkt der

Kritik steht der ermittelnde Staatsanwalt Sylë Hoxha. Sylë Hoxha verbreitete ohne irgendwelche Ergebnisse der Untersuchung abzuwarten, die Lüge vom Selbstmord. Auch jetzt sind die staatlichen Stellen nicht bereit die Untersuchungsergebnisse zu akzeptieren. Normalerweise gehört die gerammte Regierung wegen Mord und illegaler Bereicherung hinter schwedische Gardinen. Das mindeste ist jedoch, Staatsanwalt Sylë Hoxha aus dem Amt zu entfernen und ein Ermittlungsverfahren gegen ihn einzuleiten. Es hat schon Gründe, dass die Regierung keine unabhängige internationale Untersuchung wollte. Die Untersuchung wurde nicht von der EULEX angeregt. Ganz im Gegenteil, die EU Beamten in Kosova – darunter nicht wenige deutsche Beamte- arbeiten eng mit der kriminell faschistoiden Bande in Kosova zusammen. Konsequenzen wird der Mord an Astrit Dehari nur haben wenn die Massen sich erheben und ihre Passivität überwinden. Nebenbei muss der Staat zumindest die Kosten für die unabhängige Untersuchung übernehmen. Auch dies tut er nicht. Die Regierungsbande wird versuchen ihre Verbrechen auszusitzen. Deshalb Widerstand und internationale Solidarität .  

 

Foto Pseudostaatsanwalt Sylë Hoxha 

Hoxha: Do të japin llogari prokurorët e dështuar