Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
19:11
19.11.2018

Von Enver Haliti-  Ein Aktivist der „ Bewegung für Selbstbestimmung“ VV schrieb am 19. April einen Kommentar zu einem brutalen polizeilichen Willkürakt in Kosova auf Facebook. Wir dokumentieren den Text und die dazu passenden Fotos. Redaktion . Dokumentation Text von dem VV Aktivisten : „Neki Bajraktari kam gestern aus dem Haus, küsste seine beiden Kinder, wie immer 

zum Abschied. Er hatte eine Schachtel unter dem Arm. Mit dem Verkauf kleiner Dinge sichert er das nötige Stück Brot am Tag für seine Familie . Er hatte nicht vor zu stehlen, oder zu töten, Neki verkauft keine Drogen. Er wollte keinen betrügen.  Neki hat Ehre er schuftet mit seinem Schweiß, um zu überleben. Gestern hat er sich dem Staat engengstellt. Der Staat, in der Uniform der Staatspolizei , wollte die Pakete mit den Kleinwaren sehen. Neki hat das abgelehnt, er sagte das sind nur kleine Dinge die ich verkaufe um meine Kinder zu ernähren. Nach seiner ablehnenden Haltung wurde er streng bestraft. Neki wurde nicht nur wie ein Krimineller behandelt, er wurde von der Polizei barbarisch misshandelt. Der barbarische Akt in Prishtina durch die Polizei richtete sich gegen einen armen Menschen. Die wirklichen Kriminellen in unserem Land sind Minister, Bürgermeister oder Premierminister. Leute mit Ehre werden durch die Polizei brutal misshandelt. So funktioniert die Staatsmacht“

Foto Neki Bajraktari nach der Polizeibrutalität 

Bild könnte enthalten: 1 Person, steht
Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Nahaufnahme