Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
12:04
30.11.2020
Kurzmeldungen zu Griechenland und Kosovo- Kosova Druck durch Herrn Cooper- Momentan findet auf Initiative von serbischen Kriminellen und Nationalisten, ein sogenanntes Referendum im Norden Kosovos statt. Die Initiative hat den Zweck, jegliche kosovarische Staatlichkeit im Norden Kosovas endgültig zu eliminieren. Gleichzeitig erhöht die EU den Druck auf Prishtina, doch intensiver mit Belgrad zu verhandeln. Der EU Beauftragte Cooper will deutliche

Zugeständnisse Kosovas in der Namensfrage erreichen. Serbien erkennt bekanntlich die „ Republik Kosova“ nicht an. . Internationale Beobachter meinen, es gehe darum Belgrad „seinen positiven Bezug auf die UN Resolution 1244 zu belassen“. Nach dieser Resolution bleibt Kosova ein Bestandteil Serbiens. Die Mission Cooper hat den Zweck, Kosovas Souveränität zu unterdrücken und Serbien mit dem EU Kandidatenstatus zu bedienen. Herr Robert Cooper nennt dies „regionalen Dialog“. Nach Herrn Cooper soll Kosova bei internationalen Konferenzen auf den Namen " Republik Kosova" verzichten.

Griechenland Neun Albaner in Haft

Neun albanische Emigranten gehören zu den 79 Personen welche die griechischen Polizei nach den gewalttätigen Auseinandersetzung am Sonntagabend in der Innenstadt von Athen festgenommen hat.  Nach Angaben der Polizei waren 26 der Festgenommenen Ausländer, die meisten von ihnen waren Albaner. Fast die Hälfte dieser Menschen, in relativ jungen Jahren  sind arbeitslos. Der Widerstand der Massen wurde allerdings durch Polizeigewalt und Polizeiprovokationen ausgelöst. Die Festnahme von Ausländern und Albanern wird von der neoliberalen und faschistischen Presse in Athen dazu benützt wütenden Rassismus zu betreiben. Auch damit soll das grausame EU- Spardiktat begleitet werden.