Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
22:34
14.11.2018

Vollbild anzeigenJakub Krasniqi ist Präsident des Parlaments in Kosova und Leitungsmitglied der Regierungspartei PDK. Nach einem Bericht der Tageszeitung Zëri ( Stimme) drohte Jakub Krasniqi an, die PDK zu verlassen. Interessant ist die Begründung von Krasniqi. Jakub Krasniqi beklagte die fehlende innerparteiliche Demokratie in der PDK. Viele Funktionäre der PDK sind nach Krasniqi, „ohne

Vollbild anzeigenKosova- Aktuell  raportoi mbi ngjarjet në Kosovë. Kjo është bërë automatikisht kryesisht në gjuhën gjermane.Puna është shumë intensive dhe shpenzimet e parave. Ne kemi nevojë për ndihmë. Do të do  anëtar i Kosova-Aktuell . Për njerëzit që jetojnë në Kosovë,

Vollbild anzeigenBehggjet Pacolli ist Multimillionär und stellvertretender Ministerpräsident Kosovos. Auf der Website der Regierung gibt Herr Pacolli 26 verschiedene Unternehmen an, an denen er Eigentümer oder wesentlicher Anteilseigner ist. Die Liste reicht von dem Baukonzern Mabetex bis hin zu der Luxushotelklette „Swiss Daimond“.

Vollbild anzeigenVorgestern berichteten wir über die Bürgermeisterwahlen in Kacanik im Südosten Kosovos am vergangenen Sonntag. Auch bei diesen Wahlen bedrohten militante Aktivisten der PDK und der AAK Wahlbeobachter von VETËVENDOSJE und normale Wähler. Im Dorf  Biçec, , in der Schule, "Jusuf Gërvalla" hielten sich PDK  Schläger gegen Sonntag Mittag auf und bedrohten Wahlbeobachter von VV mit den Worten:

Vollbild anzeigenDie Raiffeisen Bank Kosovo hat den Geschäftsbericht für 2011 veröffentlicht. Der Profit welchen die Bank in Kosova macht stellt die Eigentümer der Bank sehr zufrieden. In Anbetracht der andauernden globalen Finanzkrise ist die Bank in Kosova erfolgreich. . Der Gewinn im Jahr 2011 betrug 12,4 Millionen Euro.

 

Vollbild anzeigenDie Redaktion von Kosova- Aktuell geht zwei Wochen in Urlaub. Diese Pause ist dringend notwendig. Die Ereignisse in Kosova lassen einen kaum zur Ruhe kommen. Trotzdem lassen wir uns das Recht auf Erholung nicht nehmen. Nach dem 10 Juni sind wir  wieder voll für euch da.Lasst euch aber eins gesagt sein wir brauchen Geld  um noch besser zu werden. Wir bitten

Heute wurden Vertreter der Studentenorganisation „ Bewegung für Gleichheit (SKV)

In Prishtina, Kosovo, von Polizisten brutal angegriffen und malträtiert. Der Vertreter der Studentenorganisation Rron Gjinovci, wurde eingeladen um an einer Sitzung des Rektorats teilzunehmen. Das Rektorat entschied gestern, dass zwar die Studentenbewegung „ Für Gleichheit“ an den Wahlen zum Studentenparlament am 6. Juni teilnehmen darf, gleichzeitig verfügte das Rektorat aber, dass 3 Studenten von der Liste gestrichen werden müssen. Bei den drei Studenten handelt es sich um fachlich sehr gute Studenten, aber sie wollten für die progressive SKV kandidieren was dem Direktorat nicht gefiel. Selbstverständlich folgte der Einladung zur Rektoratssitzung  nicht nur eine Person der SKV.  Den Studenten wurde offensichtlich eine Falle gestellt. Auf Befehl des Direktorats prügelten  ca. 50 Polizisten auf die Studenten und Studentinnen, vor und im Direktorat ein. Viele Studenten wurden gefesselt festgenommen.