Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
05:29
21.09.2019
Vollbild anzeigenAm 29.12.11 gab es eine Pressekonferenz der „Bewegung für Selbstbestimmung“ ( LPV) in Prishtina, Kosovo. Wir dokumentieren in Auszügen einige Aussagen von dieser Konferenz. Auf der Pressekonferenz sagte  Dardan Sejdiu u.a. für die LPV: „Kosova ist weiterhin das Land mit der höchsten Arbeitslosenquote in der Region. Das gegenwärtige wirtschaftliche Modell, schafft nur mehr Arbeitslosigkeit .Das ökonomische Modell  setzt  ausschließlich auf Asphalt und  ------- Foto Rechts Dardan Sejdiu------ Privatisierungen. Es gibt  Blankoschecks für den Bau von Straßen, und die Privatisierung der sozialen Unternehmen. Letzteres um die Kosten der Asphaltierung zu decken“-----

„ Ein Beispiel ist der, Autobahnbau von  "Bechtel-Enka" durch Kosova. Bei der Unterzeichnung des Kontrakts, fehlte jegliche  Transparenz.  Für den Bau der  Autobahn -Morin-Merdare durch die  Firma Bechtel-Enka,  verfügte die Regierung Kosovas absolute Geheimhaltung“--------„Dies ist im Gegensatz zur  Verfassung der Republik Kosova,  die Verfassung legt  klar fest, im  Artikel 120, dass  -öffentliche Ausgaben und öffentliche Steuererhebung auf den Grundsätzen der Verantwortlichkeit, Effektivität, Effizienz und Transparenz basieren sollten.-"------

„Wir   wissen heute aus verschiedenen Aussagen und dem  Budget für 2012, dass diese Autobahn rund 1 Milliarde Euro kosten wird, für die 84 km Autobahn. Dies ist die teuerste   Autobahn in der Region, vielleicht sogar auf dem Globus.  So,  werden wir im Namen der Nation bestohlen.------

Das Wirtschafts-Modell für   öffentliche Investitionen setzt auf  Asphalt, auf den  Handel und den Export von -billig- Produkten-“. -------„Die Regierung setzt auf den  freie Markt  Der freie Mark ist für andere und nicht für uns da.“ ---------- „ Im Jahr 2011 wurde die Budgetplanung um mindestens 460 Millionen Euro verpasst“------- „ Alle Pläne der Regierung  haben nicht die Absicht, Wert zu schaffen,“ ------- Es gibt nur die Entwicklung  aus dem Verkauf von Vermögenswerten und Ausschreibungen ohne-Ende. Als Ergebnis im Jahr 2011 hat diese Regierung, die wirtschaftliche Entwicklung verschlechtert.“---------

 „ Der Fortschrittsbericht der Europäischen Kommission, sagt zu RECHT:- "Das Wirtschaftswachstum ist schwach und gebrechlich weil die  Handelsungleichgewichte zu groß sind, um  die Investitionen zu erhöhen Die Produktionskapazität bewegt sich minimal oder gar nicht. Daher ist  die Fähigkeit dieser Wirtschaft, die Arbeitslosigkeit zu reduzieren,  unmöglich. "-------

„Darüber hinaus erlebten wir   im Jahr 2011, die Fortsetzung der Versuche,  das Vermögen und die strategischen Sektoren für unser  Land  zu privatisieren. Es wird versucht  Trepca zu liquidieren. Die  PTK ( Post und Telekommunikation ) sollte  verkauft werden. Der angestrebte Verkauf der  KEK, ( Stromerzeuger) wird ein privates  Monopol schaffen. Die Regierung tut alles um unsere  Vermögenswerte zu verscheuern.“-------. „Anstatt die wirtschaftliche Erholung in diesen Bereichen zu  unterstützten,  wird ein grausamer Entwertungsprozess in Gang gesetzt. Der Verkauf unserer  Vermögenswerte hat den alleinigen Zweck, durch  Enteignung und Verkauf,  persönliche Nutzen und  nicht die wirtschaftliche Entwicklung des Landes zu befördern.“--------

„Das ökonomische Modell und das   Jahr 2011  kristallisieren das  komplette Versagen dieser Regierung heraus. Das Jahr  2011 geht  mit einer offiziellen Arbeitslosenquote von 45% zu Ende. In Kosova leben  34% der Menschen in Armut, sie leben von weniger als 1,42 € pro Tag. Weitere 18% leben  in extremer Armut  mit weniger als 94 Cent am Tag. Rund   300.000 Bürger dieser Republik haben  nicht die notwendigen Kalorien für ein gesundes Leben Auf dem Arbeitsmarkt in Kosova kommen jährlich   35 tausend junge Leute. Der Markt nimmt aber nur 4 bis 6000 Beschäftigten pro Jahr auf. Demzufolge

 bleiben  29 Tausend junge Menschen arbeitslos. Und schließlich kämpfte  2011 ganz Europa mit einer Schuldenkrise, die Währung EURO, ist gefährdet. Diese Regierung ist  mit diesem Problem einfach überfordert.“--------
 „Rund 1,5 Milliarden Euro von unserem Geld sind  in der Eurozone investiert, das ist  Geld der Privatisierungsagentur, des Pensionsfonds  und der Geschäftsbanken Diese Regierung zeigt kein Interesse an diesem Problem.“

 

„Ich nenne  einige ökonomische   Parameter Kosovas

 1. Die Arbeitslosigkeit am höchsten in Europa

2. Kosova ist das ärmste Land in der Region

3. Die Budgetplanung hat ein Defizit von nicht weniger als 460 Mio. €.

4. Es gibt eine massive Wertminderung von allen staatlichen Vermögenswerten

5. Kosova hat das höchste  Handelsdefizit in Europa

6. Die Zahlung der ersten Blankoschecks für Bechtel Enka, bekommen die Bürger nicht zusehen.

7. Rund  1500000000 € des Geldes der Bürger  befinden sich im Ausland und damit  außerhalb der  Wirtschaft Kosovas

8. Niemand ist von der Krise des Euroraums ausgeschlossen, unsere   gesamte Wirtschaft   basiert auf dieser Währung.

 Diese Situation wird in 2012 fortgesetzt,  Kosovo wird fast ausschließlich Waren  importieren, und die Inflation gleich mit. Nach der Regierung bleiben wir ein Ort des  Transits für Waren aus anderen Ländern.  Wir bleiben Konsumenten und nicht Produzenten Auch im  Jahr 2012 wird Kosova mit dieser Regierung weiter veratmen. Sie werden allerdings weiter  teure  Autos fahren, in  Villen wohnen und Wahlversprechen  finanzieren.“

 

Am Schluss der Pressekonferenz forderten Dardan Sejdiu, und S. Ahmeti zu verstärktem sozialem Widerstand im Jahr 2012 auf

 

Anmerkung

In Kosova ist der EURO Landeswährung. Besonders im Bereich der Grundnahrungsmittel wie Brot und Milch gibt es eine galoppierende Inflation. Ein Gutbezahlter  Arbeiter  verdient monatlich 230 €. Ein Pensionist erhält eine Rente zwischen 45 und 75 € pro Monat. Arbeitslosengeld gibt es in Kosova nicht. Ebenso wenig wie eine Krankenversicherung. Alle Behandlungen und Medikamente müssen selbst bezahlt werden. Die Preise für die meisten Waren lassen sich mit den Preisen in Deutschland vergleichen. Die Arbeitslosigkeit liegt offiziell bei 45%. Nach Berechnungen der Gewerkschaft bei 60%.

Empfehlung -Max Brym zur Ökonomie Kosovas unter TV Opinion in Prizren

 

http://www.youtube.com/watch?v=qqIErp1j4HQ&feature=related



 

Übersetzung Max Brym