Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
14:39
15.09.2019
Die Propagandisten der Regierung Thaci erwecken den Anschein, als ob die „Steuerreform“ der „Regierung“ den Arbeitern und den kleinen Leuten in Kosova nützen würde. Das Gegenteil ist jedoch der Fall. Um was geht es ? In Kosova gibt es jetzt nur noch drei Steuersätze. Die Arbeiter mit einem Durchschnittslohn von 206 Euro sollen statt 5%, ab jetzt nur noch 4% Steuern zahlen. Ab einem Verdienst von 250 Euro im Monat sind nun 8%, statt 10% Steuern zu zahlen. Real

profitieren aber nur Menschen mit mehr als 450 Euro im Monat . Für diese Summen und alles was darüber liegt werden nur noch 10 % Steuern erhoben. Früher waren es 20%.. Diese unverschämte Umverteilung von unten nach oben wird von den Propagandisten der PDK und der LDK als „ arbeitnehmerfreundlich“ dargestellt. Jeder der sich etwas mit Adam Riese und der Mathematik beschäftigt hat erkennt sofort den Betrug.Zusätzlich wird die MwSt. von 15% auf 16 % erhöht, um den finanziellen Verlust in der Staatskasse auszugleichen. Ergo die Inflation von derzeit 13% wird ansteigen. Profitieren tun nur die Reichen. Lohnerhöhungen gibt es in Kosova ab Januar nicht. Die Regierung besitzt die Unverschämtheit, die Steuersenkung von 1 % als Lohnerhöhung zu verkaufen.Völlig ignoriert werden die 18% der Bevölkerung welche in absoluter Armut mit 90 Cent pro Tag leben. Auch die Rentner haben wenig von der Rentenerhöhung, nur um 5 Euro steigt die Rente pro Monat. Die Einheitsrente liegt nun bei 45 Euro. Auch die Rentner müssen weiter in Armut leben. Freuen kann sich nur die Schicht der Neureichen in Kosova über die Taten der PDK-LDK Koalition.