Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
10:59
18.06.2019

Kosova ist das ärmste Land in Europa. Die Handelsbilanz ist mit 9 zu 1 mehr als negativ. Nach dem Freihandelsabkommen mit der Türkei überfluten Waren aus der Türkei den kosovarischen Markt. Gleichzeitig ist die Inflation extrem hoch. Hier eine Aufstellung über die inflationären Tendenzen zwischen 2008 und 2014 – 500 kg Brot kosteten 2008- 20 Cent, jetzt im Jahr 2014

35 Cent. Die  Inflationsrate  liegt in diesem Zeitraum bei 68%. 30 Stück Eier kosteten 2008 -2 Euro und 26 Cent. Jetzt kostet die selbe Menge 2 Euro 81 Cent. Die Inflation liegt bei 26%. 1 Kg Zucker kostete 2008 – 52 Cent. Jetzt kostet 1 Kg Zucker 74 Cent. Die Inflation beträgt 40%. 1 Kg Fleisch kostete 2008 – 4 Euro 61 Cent. Jetzt kostet ein Kg Fleisch 6 Euro 64 Cent. Die Inflationsrata liegt bei 42%. 1 Liter Milch kostete 2008 -73 Cent. Jetzt kostet ein Liter Milch 92 Cent. Die Milch kostet damit im Jahr 2014 um 26% mehr als im Jahr 2014. 1 Liter Speiseöl kostete 91 Cent. Jetzt kostet das Speiseöl 1 Euro 31 Cent. Die Inflationsrate liegt bei 40%. 1 Kw Strom kostete 0,044 Cent. Jetzt kostet 1 Kw Strom 0,064 Cent. Die Inflation für den Strom liegt bei 44%. Insgesamt liegt die Inflation für Güter des täglichen Bedarfs in der Periode zwischen 2008 bis 2014 bei 41%.

Dennoch wird die Regierung Thaci nicht müde ihre „ Erfolge“ zu feiern. In Kosova hingegen wird die Masse der Menschen immer ärmer. Nach amtlichen Untersuchungen leiden fast 16 % der Menschen an Kalorienmangel. Die Löhne und Renten behinhalten keinerlei Inflationsausgleich. Die Masse der Arbeitslosen erhält keinerlei Arbeitslosengeld. Zudem gibt es keine Krankenversicherung. Jede Behandlung im Krankenhaus oder beim Arzt muss selbst bezahlt werden. Andere nicht genannte Waren haben Preise welche mit den Preisen in Deutschland vergleichbar sind. Der Euro ist Landeswährung.

 

Werbeanzeige

 

 

MAX BRYM

Kosova Kolonie und neoliberales El Dorado

Kosova - Kosovo ist und bleibt ein gefährliches Pulverfass in Südosteuropa. Massenarmut und soziales Elend prägen das Leben der Menschen. Wie kann die soziale und nationale Frage in Kosova gelöst werden?

Format: 12 x 19 cm

Seitenanzahl: 164

ISBN: 978-3-85438-712-1

Erscheinungsdatum: 09.07.2013


Bestellungen unter 
http://www.united-pc.eu/buecher/biografie-politik-zeitgeschichte/politik-wirtschaft/kosova-kolonie-und-neoliberales-el-dorado.htm