Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
17:03
18.10.2017

Von Agron Sadiku Die sehr aktive anarchosyndikalistische Gruppe Prishtina schreibt auf Facebook: "Der Mindestlohn in Kosova soll für Arbeiter unter 35 Jahren bei 130 Euro liegen. Der Mindestlohn für Arbeiter zwischen dem 35 und 65 Jahren wird mit 170 Euro festgeschrieben. Das Minimaleinkommen einer 3 köpfigen Familie wird mit 315 Euro benannt. Diese Empfehlung des Internationalen Währungsfonds IWF wird von der Regierung umgesetzt. Die Gewerkschaft BSPK stimmte dem zu“

. Dazu sollte man wissen, dass die Lebenshaltungskosten in Kosova mit den Lebenshaltungskosten in Deutschland vergleichbar sind. Der Euro ist Landeswährung. Zigaretten und Kaffee sind billiger  als in Deutschland. Milch und Brot kosten in etwa genauso viel wie in München. Benzin ist teurer. Noch teurer sind hygienische Artikel. Kosova benötigt unbedingt kämpferische Gewerkschaften. Keine neoliberalen Erfüllungsgehilfen wie Haxhi Arifi (Vorsitzender des BSPK) welcher sich nur Gewerkschafter nennt. .

Bild könnte enthalten: Meme und Text