Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
18:51
23.01.2018

Vollbild anzeigenZum Weltkindertag den 1 Juni veranstaltete die „ Bewegung für Selbstbestimmung „ ( VETËVENDOSJE!) eine Pressekonferenz in Prishtina. Auf der Konferenz wurde eine vernichtende Bilanz bezüglich Kinderarbeit, Gewalt und sexuelle Ausbeutung gezogen. Die Formen der Diskriminierung von Kindern , Ausbeutung und Missbrauch von Kindern verbunden mit körperlicher Gewalt steigen in Kosova extrem an. Ansteigend ist auch kinderfeindliche

Vollbild anzeigenDie sogenannte Gewerkschaft BSPK in Kosova, führte wieder keine 1. Mai Demonstration in Prishtina durch.Dies obwohl real gerechnet die Arbeitslosigkeit bei 60% liegt und viele beschäftigte Arbeiter schlecht bezahlte Arbeit ohne jeglichen Kündigungsschutz durchführen. Es fand nur ein „Runder Tisch“ unter dem Motto: „ Für Arbeiterrechte und die europäische Integration“ statt Ansonsten lud die Gewerkschaft BSPK , die Menschen zum

Vollbild anzeigenHeute findet in Pristhina wieder ein Protest gegen die hohen Stromrechnungen durch die KEK statt. Der Protest beginnt um 12 Uhr vor der Zentrale der KEK, anschließend wird ein Protestmarsch zum Regierungsgebäude stattfinden. Die hohen Stromrechnungen -seit Januar, im Schnitt 200 Euro pro Monat für eine Dreizimmerwohnung-, haben zwei klare Ursachen. Erstens wollen sich die Gauner im KEK Management bereichern und zweitens ist als

Vollbild anzeigenKürzlich demonstrierten in Prishtina 1.500 Menschen gegen die hohen Stromrechnungen durch die KEK. Die Proteste richteten sich aber nicht gegen die Privatisierung des Stromverteilnetzwerkes KEDS im Juni vergangen Jahres. Damals beschloss die Regierung als zusätzliches Geschenk an den privaten Investor eine Preiserhöhung von 9,8%%. Erst mit der Januar Abrechnung schlug der Strompreis richtig durch. Zusätzlich gab es einige völlig ungerechtfertigte

Vollbild anzeigenAm Ende des Monates Januar 2013 erhielten die Menschen in Kosova sehr teure Stromrechnungen. Spontan organisierte eine unzufriedene Gruppe von Bürgern in Prishtina, durch Facebook - Proteste. Am ersten Protest (7 Februar) vor dem Hauptsitz der KEK (Kosovarischer Stromversorger) nahmen rund 1500 Menschen, und am zweiten Protest (8 Februar) rund 500 Menschen teil. Es gab protestierende , die gegenüber den Medien aussagten, dass sie

Vollbild anzeigenUnter der gegenwärtigen Regierung stiegen die Preise von 2008 bis heute rasant an : - 1 Brot kostete einst 0,20 Cent heute liegt der Brotpreis zwischen 35 und 40 Cent. - 1 Liter Öl kostete 2008 1,10 Euro jetzt liegt der Preis bei 1,80 Euro
- 1 kg Zucker kostete 55 Cent jetzt 85 Cent

Lumir Abdixhiku vom Institut „Riinvest” stellte in einer Erklärung fest: „In den letzten fünf Jahren hat es eine insgesamt eine Inflationsrate von 25 Prozent gegeben. Die Löhne und die Einkommen blieben hingegen gleich. Nur im öffentlichen Sektor gab es geringfügige Lohnerhöhungen.“ Die soziale Lage verschärft sich täglich. Ohne die Überweisungen aus der albanischen Arbeitsemigration wäre es schon zur sozialen Explosion in Kosova gekommen.