Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
15:39
20.08.2019
Vollbild anzeigenAm Nachmittag des 5 März 2012 kam es in der Firma  Ferronikel, in Kosovo zu einer gewaltigen Explosion.  Dabei wurden vier Arbeiter schwer verletzt und ein Arbeiter verlor sein Leben. Die Ursachen der Explosion sind bis dato nicht geklärt. Die Firma Alferon tut alles um die Öffentlichkeit und die Arbeiter zu verwirren. Es erfolgte keine durchschaubare Aufklärung über diesen Vorfall. Der Gewerkschafter Osman Osmani aus der Schweiz schreibt dazu:

Vollbild anzeigenIm November 2006 wurde die Außenstelle der Investment Promotion Agency of Kosovo (IPAK) in Wien eröffnet, die darauf abzielt Kosova als Wirtschafsstandort im deutschsprachigen Raum zu „fördern“. Die  IPKA tut alles um Kosovas Wirtschaft und das Leben der breiten Masse in Kosova zu verschlechtern.  Es wird alles versucht, um in Zusammenarbeit mit der Regierung Kosovas, der Kapitalverwertung und der Profitentwicklung freie Fahrt zu

Vollbild anzeigenIn Ganz Südosteuropa wurden und werden auf Initiative der EU, des IWF und der Weltbank, neoliberale Reformen und Privatisierungen durchgezogen. Das Soziale spielt dabei keinerlei Rolle, Im Gegenteil alle Regierungen werden auf den  radikalsten Sozialabbau festgelegt. Länder  wie Serbien,  Mazedonien, Bulgarien, Rumänien, Albanien und Kosova, müssen die Arbeitskosten und die steuerliche Belastung für ausländische Investoren senken. Dabei bleibt nirgends Geld

Vollbild anzeigenDie  Kosovo Statistics Agency (ASK) -  veröffentlichte am 14. März die Außenhandelsstatistik für Januar dieses Jahres. Die Untersuchung zeigt  ein Handelsbilanzdefizit für Januar 2012 von 112.700.000 €, das sind rund drei Millionen mehr als im Januar letzten Jahres. Damals betrug das Defizit  109.800.000 €.Die Exporte im Januar 2012 sind  um 0,9% gefallen im Vergleich zum Januar 2011.Die wichtigsten Exporte Kosovas bestehen  zu 62,9% aus Basis-Metallen

Foto Max Brym

Vollbild anzeigen-Das Amt für Statistik in Prishtina behauptet in Kosovo hätte es im letzten Jahr nur eine Inflationsrate von 3,6% gegeben. Die Statistik bezieht sich auf Preissteigerungen im Zeitraum von Dezember 2010 bis Dezember 2011. Der errechnete Durchschnittswert sagt aber nur bedingt etwas über die reale Inflation für die Mehrheit der Bevölkerung aus . Die realen Belastungen für die Menschen sind weit mehr angestiegen als es der durchschnittliche statistische

Bild Landkarte Kosova

Vollbild anzeigenIIn den letzten Tagen kam es in verschiedenen Städten Rumäniens zu Protesten gegen das von der Regierung eingebrachte Gesundheitsgesetz. Mit diesem Gesetz soll die umfassende Privatisierung des gesamten Gesundheitsbereichs durchgesetzt werden. Dieser Widerstand ist auch für die Menschen in Kosovo von Interesse. In Kosova gibt es keinerlei Krankenversicherung, jede medizinische Leistung muss bezahlt werden. Der berühmte Weg

Foto von den Protesten

Vollbild anzeigenAm 29.12.11 gab es eine Pressekonferenz der „Bewegung für Selbstbestimmung“ ( LPV) in Prishtina, Kosovo. Wir dokumentieren in Auszügen einige Aussagen von dieser Konferenz. Auf der Pressekonferenz sagte  Dardan Sejdiu u.a. für die LPV: „Kosova ist weiterhin das Land mit der höchsten Arbeitslosenquote in der Region. Das gegenwärtige wirtschaftliche Modell, schafft nur mehr Arbeitslosigkeit .Das ökonomische Modell  setzt  ausschließlich auf Asphalt und  ------- Foto Rechts Dardan Sejdiu------