Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
06:15
23.09.2017

Am vergangenen Samstag fand in München eine Veranstaltung von verschiedenen Organisationen gegen die Ausbeutung, Privatisierung und soziale Not in Kosova und am Balkan  statt. Im ersten Teil der Veranstaltung sprach Osman Osmani, Gewerkschaftssekretär für Immigration von UNIA aus der Schweiz , zur Lage der Arbeiter und Arbeiterinnen in Kosova. Neben vielen deutschen Zuhörern, nahmen auch Albaner und Albanerinnen an der

Seit vergangenem Donnerstag führen die Arbeiter aus Ferizaj, einen Hungerstreik in einem Zelt vor dem Parlamentsgebäude in Prishtina durch. Die Arbeiter kommen alle aus einer faktisch stillgelegte und privatisierten Stahlröhrenfabrik aus Ferizaj. Der Leiter der Streiks Ali Shabani, erklärte gegenüber der Presse:“ Aus den Dokumenten können Sie kriminellen

In Kosova hat die "Bewegung für Selbstbestimmung" VV hat eine klare und entschiedene Stellungnahme gegen die Entlassungen am privatisierten Flughafen " Adem Jashari" in Prishtina abgegeben. Bekanntlich werden zum 1. April 70 Arbeiter durch die türkische Firma Limak entlassen. Den meisten anderen Beschäftigten wurden

 Mehr als 60 Arbeiter am Internationalen Airport " Adem Jashari " bei Prishtina , werden zum 1. April ihre Arbeitsplätze verlieren. Anderen Arbeitern und Arbeiterinnen wird der Lohn um 100 Euro pro Monat gekürzt. Verlässliche Quellen der Zeitung " Zeri " innerhalb des Flughafens , erklärten: „ Wir wurden intern vor Widerstandsaktionen gewarnt.“ Letzteres stellt

 

Kujtim Dërvishaj hat für die UCK gekämpft und wurde dabei schwer verwundet. Der Bürgermeister von Skenderaj , Sami Lushtaku war ebenfalls UCK Kämpfer. Heute verbindet beide jedoch nichts mehr miteinander. Der PDK Bürgermeister Lushtaku lebt in Reichtum und Überfluss, während Kujtim Dërvishaj aus derselben Gemeinde in tiefer Not und Armut lebt