Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
06:47
06.07.2020
In Wikipedia habe ich über das Selbstbestimmungsrecht der Völker wichtige Bestimmungen gefunden. Anbei gebe ich drei Artikel einer UN Resolution wieder und kommentiere sie: „Der Internationale Pakt über Bürgerliche und Politische Rechte sowie der Internationale Pakt über Wirtschaftliche, Soziale und Kulturelle Rechte erkennen das Selbstbestimmungsrecht für die Vertragsstaaten bindend an. In beiden Pakten heißt es gleichlautend in Artikel I:

„(1) Alle Völker haben das Recht auf Selbstbestimmung. Kraft dieses Rechts entscheiden sie frei über ihren politischen Status und gestalten in Freiheit ihre wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung.“

In Kosova ist all dies nicht der Fall. Niemand gesteht dem Volk in Kosova diese Rechte zu.

„(2) Alle Völker können für ihre eigenen Zwecke frei über ihre natürlichen Reichtümer und Mittel verfügen, unbeschadet aller Verpflichtungen, die aus der internationalen wirtschaftlichen Zusammenarbeit auf der Grundlage des gegenseitigem Wohles sowie aus dem Völkerrecht erwachsen. In keinem Fall darf ein Volk seiner eigenen Existenzmittel beraubt werden.“

In Kosova wird das Volk durch den neoliberalen Privatisierungsprozess seiner - Existenzmittel beraubt-.

„(3) Die Vertragsstaaten, einschließlich der Staaten, die für die Verwaltung von Gebieten ohne Selbstregierung und von Treuhandgebieten verantwortlich sind, haben entsprechend der Charta der Vereinten Nationen die Verwirklichung des Rechts auf Selbstbestimmung zu fördern und dieses Recht zu achten.“

Die- Internationalen- in Kosova handeln genau gegenteilig. Niemand achtet das Selbstbestimmungsrecht. Die wichtigste Person in Kosova ist  US Botschafter Dell, dicht gefolgt vom deutschen Botschafter. In Kosova herrscht eine neokoloniales Recht.

 

A. Z aus Kosova  zurzeit in Düsseldorf