Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
13:38
20.10.2019

Vorbemerkung: Den Herausgeber von Kosova-Aktuell erreichen unzählige Briefe von albanischen Bürgern. Anbei dokumentieren wir das Schreiben eines Freundes, indem die ganze Wut bezüglich der Situation der Albaner zum Ausdruck kommt Der Brief belegt ausgezeichnet die Haltung vieler Albaner zu aktuellen und historischen Fragen. Im Anhang veröffentlichen wir die Antwort von Herrn Brym zu den Ausführung über die „Rolle der Juden“.


Sehr geehrter Herr Maximilian Brym,

 ich glaube Sie haben mich nicht verstanden.
Ich werde ihnen ein paar Verbrechen gegenüber den Albanern, die meistens nach dem Kosovo-Krieg
begangen wurden, nennen:
Ein italienischer Journalist einer italienischen Zeitung hat in einem seiner Artikel Albaner
als "Hurensöhne","Betrüger","Verbrecher","Rassisten","Terrorristen","Ungläubige","Arschlöcher"und "Affen" bezeichnet.
Dieser rassistische Artikel wurde noch nicht mal in Deutschland veröffentlicht. Der italienische Journalist
wird nicht mal gekündigt. Jetzt stellen wir uns mal vor ,er würde anstatt uns Albanern  Juden oder deutsche Bürgerinnen und Bürger so beleidigen.
Ich denke ich muss nicht erwähnen, dass er unter anderem gekündigt worden wäre und eine Anzeige
bekommen hätte. Dann denke ich an die Nacht des 4 September 2004. Das Fußball WM Qualifikationsspiel zwischen
Albanien und Griechenland. Albanien gewinnt 2:1 gegen den Europameister. Meine Familie und ich freuen uns. Am 5 September
steh ich morgens auf und höre von einem albanischen Sender,dass nach dem Qualifikationsspiel ein Albaner,der ganz normal
den Sieg feierte, von einem Griechen niedergestochen wurde."Naja ,es war vorauszusehen, dass ein Grieche nach
diesem Spiel einen Albaner töten würde. Aber der kommt dafür sicherlich ins Gefängnis",dachte ich zu dem Zeitpunkt. Doch
Fehlanzeige ,die griechische Polizei hatte am nächsten Tag bekannt gegeben ,dass dieser Mann freigelassen wurde ,weil dieser psychisch krank ist.
In einem EU-Land kommt ein psychisch kranker Mann ,der einen Menschen getötet hat,normalerweise in eine geschlossene Psychiatrie,da
die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist ,dass er wieder tötet. Im Nord-Westen Griechenlands liegt eine Land ,das flächenmäßig so groß ist wie das Kosovo. Dieses Land wurde nur von Albanern bewohnt bis die griechische Polizei alle Albaner von dort vertrieb(das war noch vor dem Kosovo-Krieg).Warum haben sie das getan? Ganz einfach,weil dort die schönsten Strände in ganz Griechenland liegen! Dann will ich jetzt zu der Lage im Kosovo was sagen. Im Moment laufen ja die Verhandlungen um die Zukunft des Kosovos
in Wien ,welches von Herrn Ahtisaari geleitet wird. Diese Verhandlung ist einer der größten Verbrechen in der Geschichte der Menschheit. Dort ist sich
Herr Ahtisaari mit den Vertretern Serbiens fast einig ,dass die Serben im Kosovo zehn Kommunen erhalten sollen und was noch interessanter ist,diese Kommunen
sollen mehr Kompetenzen und Rechte besitzen als die albanischen Kommunen. Es gibt drei albanische Kommunen in Serbien, die kaum Rechte haben. In Serbien lebten vor dem zweiten Weltkrieg südlich von Nis nur Albaner bis sie von den Serben vertrieben worden sind. Noch heute zeigen alte Serben mit den Finger auf ihre Häuser und sagen:" Diese Häuser haben Albaner gebaut und wurden von Albanern bewohnt!" Montenegro ist unabhängig und damit hat die Vertreibung der Albaner aus Ulqin begonnen. 90% der Ulqiner sind Albaner. Die Stadt ist schon seit Jahrtausenden albanisch. Diese Stadt hat wunderschöne Strände. In einer Disco feierten in einer Nacht so ungefähr 100 Albaner, bis mitten in der Nacht die Polizei von Montenegro kam und alle Gäste Männer und Frauen zusammenschlugen. Und dann sagten sie dem Eigentümer(auch Albaner) ,dass dieses Lokal ihm nicht mehr gehört und basta. Und das ist nicht ein Einzelfall. Montenegro will die Albaner dort vertreiben um diese Lokale russischen Kapitalisten zu verkaufen ,damit die ihre Hotels bauen können und so der Tourismus steigt. Die Serben bilden ungefähr 5% der Bevölkerung im Kosovo, die Albaner bilden 25%
der Bevölkerung in Mazedonien. Die Amtssprache im Kosovo ist Albanisch und Serbisch. Die Amtssprache in Mazedonien ist allerdings nur Mazedonisch. In den mazedonischen Städten
 Skopje,Tetovo ,Kumanovo und Gostivari ,in denen über 20% der Bevölkerung Albaner sind, ist die Amtssprache Albanisch. Im Kosovo dürfen Serben allerdings in Städten ,die
nur von Albanern bewohnt sind, eine Amtssprache besitzen. Also darunter verstehe ich Demokratie. Eine serbische Partei im Kosovo kommt bei der Parlamentswahl 2004 auf 0.3 % der Stimmen und eine albanische
Partei namens ORA kommt auf 6.25%. Die serbische Partei bekommt 8 Sitze im Parlament(von der UNO)(!) die albanische Partei ORA, die  6% mehr Stimmen bekommen hat,bekommt 7 Sitze im Parlament.
Also darunter verstehe ich Demokratie. Naja im Kosovo gibt es eine Kirche ,die von albanischen Christen(Katholiken) gebaut wurde. Die Kirche wird allerdings der serbisch orthodoxen Kirche zugeschrieben(von der UNO).
Es gibt einen Serben im Kosovo namens Oliver Ivanovic. Dieser Oliver Ivanovic ist ein Krimineller. Er lief vor dem Kosovo-Krieg auf den Fluren albanischer Schulen hin und her
und wartete darauf zu hören ,dass irgendein Schüler auf die Tafel seiner Klasse "Kosova ist eine Republik" schreibt ,damit er ihn (ein Kind) samt seiner Familie(Vater, Mutter,Bruder und Schwester) verhaftet.
Anstatt dass dieser Oliver Ivanovic ins Kriegsverbrechertribunal in Den Haag landet ,landet er ins Parlament Kosovos als Abgeordneter dieser serbischen Partei ,die ich erwähnt hatte(0,3% der Stimmen,8 Sitze im Parlament) und hört gar nicht auf Geld aus der Staatskasse zu klauen.
"Ich war schon überall! In Afghanistan ,im Libanon, im Kuwait, in Jordanien und im Kosovo. Aber ein dümmeres Volk als die Albaner ist mir noch nicht begegnet",sagte  ein Spion des BND meinem Vater.
Und er hatte Recht. Unser Nationalheld Georg Skanderbeg ist der Retter des modernen Europas. Und zum Dank dafür teilten die Weltmächte Europas später unser Land und gaben Kosovo den
Serben ,den Süden den Griechen und den Westen Mazedonien. Fazit: Albaner sind Vollidioten. Wir haben in der Nazi-Zeit unser Leben riskiert(!)(dazu gehört auch mein Ur-Urgroßvater)um Hunderte
von Juden zu retten, damit diese Juden ,die (wie mein Onkel ........ Journalist von Koha Ditore sagt) die Welt regieren, die Verbrechen gegenüber den Albanern tolerieren.
Fazit: Albaner sind Vollidioten! Belgrad, die Hauptstadt Serbiens, besitzt immer noch über 2000 albanische Leichen aus dem Kosovo-Krieg. Sie hatten noch mehr ,nur
dass sie Hunderte davon in die Donau geschmissen haben. Hunderte von albanischen Kindern im Kosovo wissen nicht ,wo die Knochen ihrer verstorbenen Eltern liegen.
Und Belgrad schmeißt Tag für Tag  albanische Leichen in die Donau ,anstatt sie den Kosovo-Albanern zu geben. Und dann müssen Kosovo-Albaner sich mit diesen
Verbrechern hinsetzen um die Zukunft des Kosovo in Wien zu verhandeln. Im Kosovo-Krieg wurde ein albanischer Vater vor den Augen seiner Tochter von serbischen Tschetniks enthauptet.
Und diesen Kopf drückte man der Tochter dann noch in die Hand. Das Mädchen ist seit dem traumatisiert. Warum sind 17% der Bevölkerung im Kosovo verarmt. Weil zum Beispiel die EU haufenweise Geld in den Kosovo
investiert,was das Volk niemals sieht. Das Geld landet alles in den Taschen sowohl von albanischen( Ramush Haradinaj, Nexhat Daci,Kole Berisha,Agim Ceku, Hashim Thaci) als auch serbischen Abgeordnete und in die Taschen von
irgendwelchen UNO Vertretern. Kosovo entwickelt sich nicht zum demokratischen und souveränen Staat,sondern zum Mafiastaat. Weil mein Onkel einen Artikel über einen
korrupten Polizisten geschrieben hat, hat irgendeiner aus dieser Mafia einem 500000 ¤ gegeben um meinen Onkel zu töten. Das Leben eines Albaners im Kosovo
kostet 0.6 ¤. Denn mit 60 Cent kann sich ein verarmter Albaner 2 Kilogramm Kartoffeln leisten, mit denen er seine sieben Kinder und seine Frau für zwei Wochen ernähren kann.
Das heißt dieser Mann bringt einen Menschen für 60 Cent um. So und zu allem Überfluss hat sich auch noch die Al Quaida im Kosovo eingenistet. Jeder Albaner ,der sich einen Bart
wachsen lässt und regelmäßig in die Moschee geht bekommt 500 ¤ monatlich. 500 ¤ monatlich im Kosovo entsprechen 2500 ¤ monatlich in Deutschland. Irgendwann
sagt ein Mitglied der Al Quaida zu dem Albaner besorgt dir einen Bombengürtel und geh damit in ein westliches Gebäude und deine Familie wird nie hungern.(Vor dem Kosovo-Krieg gingen nur Männer über 60 Jahre in die Moschee und nur Frauen über 60 trugen ein Kopftuch)
Und es könnte sein ,dass er das tut um die Zukunft seiner Familie zu retten. Ich kann mir nicht vorstellen ,dass das passieren könnte(die meisten Albaner verhungern lieber als unschuldige Menschen zu töten),aber ich habe Angst es könnte passieren.
Wie gesagt im Kosovo ist ein Albaner 60 Cent wert keinen Cent mehr .

Es ist nicht fair ,wenn mein Cousin in New York rassistisch beleidigt wird ,nur weil er Moslem ist.
Er hat die Anschläge des 11 September weder geplant noch ausgeführt

.

Ich habe nichts gegen Sie, Herr Brym. Ich habe vor kurzem Ihren Artikel in der jüdischen Homepage hagalil.com gelesen. Ich wurde wütend ,da ich die Lage aller Albaner im Balkan kenne.

Ich habe nicht verstanden, wie die Juden ,die einen riesigen Einfluss in die Weltpolitik haben,diese Verbrechen, die ich oben erwähnt habe, tolerieren können. Ich dachte Sie wären ein Jude. In Deutschland denken die meisten der deutschen Bürgerinnen und Bürger, dass der Kosovo-Krieg ein Religionskrieg gewesen ist. Nein ,das war er nicht. In der UCK haben

sowohl Moslem-Albaner als auch Christen-Albaner für die Unabhängigkeit des Kosovo gekämpft. Die Serben haben im gesamten 20 Jahrhundert im Kosovo sowohl Moslem-Albaner als auch Christen-Albaner verfolgt und getötet. Sie wollten nicht ,dass die Welt weiß, dass der Architekt desTaj Mahal in Indien Albaner war. Sie wollten nicht ,dass die Welt weiß, dass Karl Ritter von Ghega Albaner war, dass zwei Päpste Albaner gewesen sind(Papst Klement XI), dass Kemal Atatürk Albaner gewesen ist, dass wir Albaner, die Nachfahren der Illyrer sind, die Schiffe gebaut haben als Franzosen, Deutsche, Britten noch in Höhlen lebten. Es ist eine Frechheit,wenn wikipedia.de behauptet, dass der Mazedonien-Krieg von albanischen Nationalisten begonnen wurde. Sie wissen nicht, dass in Mazedonien vor dem Kosovo-Krieg ein Flugzeug abgestürzt ist, in denen 100% der Passagiere Albaner gewesen sind. Die mazedonischen Piloten sind kurz vor dem Absturz mit ihren Fallschirmen rausgesprungen und haben die Passagiere allein gelassen. Sie wissen nicht wie die Albaner in Griechenland leiden. Sie wissen es nicht.

 

Mit freundlichen Grüßen
L.S

Hallo Herr,


Ihr Brief ist sehr interessant und wichtig. Würden Sie mir gestatten den Brief als Artikel in Kosova-Aktuell einzustellen ? Zudem würde ich ihn gerne an andere Organe weiterleiten. Nur in einem Punkt muß ich Ihnen entschieden widersprechen: Ich bin zwar Jude habe aber keine besondere Macht. Die Juden teilen sich ebenso wie es bei anderen Völkern ist, in arm und reich. Es gibt rechte und linke Juden. Ihren Ausführungen zu Kosova und dem antialbanischem Rassismus in Europa stimme ich zu. Empfehlen würde ich Ihnen an einer Debatte teilzunehmen die Ihren Patriotismus ins richtige Verhältnis zum Internationalismus bringt. Es kann keine Befreiung der albanischen Nation geben wenn es nicht zwischen den einfachen Menschen am Balkan zu einem sozialen Bündnis kommt, dass sich der Ausbeutung des gesamten Balkans durch den kapitalistischen Neoliberalismus entgegenstellt. Ein solches Bündnis beinhaltet selbstverständlich das Selbstbestimmungsrecht der Nationen.

Viele Grüße

Max Brym