Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
12:15
24.09.2020

Vollbild anzeigenDer 100  Jahrestag der Gründung des albanischen Staates naht. Viel wird in diesen Tagen gefeiert und geredet. Selbstverständlich bin auch ich für die Einheit der albanischen Nation. Kosova muss das demokratische Recht haben sich mit Albanien zu vereinigen. Niemand hat das Recht das Selbstbestimmungsrecht zu unterdrücken. Die imperiale USA und die imperiale EU

tun dies aber. Dagegen muss gekämpft werden. Dies kann  nicht nur auf der Basis von nationalen Parolen geschehen. Es gibt eine dialektische Verbindung zwischen sozialer und nationaler Befreiung. Ein einheitliches Albanien mit Thaci und Berisha, an der Spitze bringt den Menschen überhaupt nichts. Der Kampf um die nationale Einheit muss mit dem Kampf um soziale Gleichheit kombiniert werden. Die Erkämpfung der Einheit der Nation ist eine Klassenfrage. Nur die Armen, die Bauern und die Arbeiter sind überhaupt bereit für die Einheit der Nation zu kämpfen. Letztendlich  nur wenn dabei in einem permanenten Prozess ihre sozialen Probleme gelöst werden. Dies bedeutet Schluss mit der Massenarmut in Kosova und Albanien- Schluss mit Privatisierungen und der Herrschaft der örtlichen Mafia- Schluss mit imperialer Fremdbestimmung und Ausbeutung. Ohne Klassenkampf wird die Einheit der Nation nicht zu haben sein. Dieser Kampf muss engste Verbindungen mit dem sozialen Widerstand in Europa aufnehmen. Der Kampf für die Einheit der Nation, muss mit dem Sturz des Kapitalismus verbunden sein. Damit ist der Kampf  patriotisch  und internationalistisch zugleich. Wir kämpfen gegen das kapitalistische System für unser Selbstbestimmungsrecht. Die Einheit der Nation ist ohne die Arbeiterklasse nicht machbar. Daher müssen sämtliche Bestrebungen in Richtung Einheit der Nation, mit den Forderungen nach sozialer Befreiung verbunden sein. Nur stalinistische Etappentheoretiker begreifen diese Dialektik nicht. Abgelehnt wird der Diskurs über die Einheit der Nation von „unseren“ bürgerlichen Kräften. Sie schwären auf die kapitalistisch- imperialen Zentren. Wichtig ist ihnen ihre Brieftasche welche mittels ihrer Kollaboration  gefüllt ist. Es geht aber um nationale Einheit und soziale Befreiung. Es geht um eine Systemalternative zum Stalinismus und zum Kapitalismus. Die Einheit der Nation hat in Verbindung mit allen progressiven Kräften auf der Welt ein System zu schaffen, indem Freiheit und soziale Gleichheit keine Gegensätze mehr sind.