Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
12:44
24.09.2020

Am Freitag, den 31. Januar 2014, fand im Rahmen der 2. Außenpolitischen Tage in Leipzig eine Diskussion zum Thema „Unabhängigkeitsbewegungen – Wie steht DIE LINKE dazu? Beispiel Kosovo“ statt, zur der DIE LINKE Leipzig eingeladen hat. Mit Max Brym aus München (Kosovoexperte) und David Noack (Mitarbeiter

der Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen) standen sich dabei zwei Fachleute gegenüber, deren Meinungen zum Teil weit auseinander gingen. Während Max Brym die Unabhängigkeit des Kosovo aus menschenrechts-politischer, sozialer und wirtschaftlicher Sicht für notwendig sieht, favorisiert David Noack die Wiederangliederung an Serbien. Beide Gäste konnten durch ihre jeweiligen Argumentationen eine inhaltlich hochkarätige und vor allem interessante Debatte herbeiführen. Der bis zum letzten Platz gefüllte Raum erfuhr neue Erkenntnisse und konnte am Ende mitdiskutieren. Dabei war der Tenor beim Publikum, dass viele Fakten noch nicht bekannt waren.
Max Brym, David Noack sowie Moderator Ricky Burzlaff kamen dennoch noch auf Gemeinsamkeiten. So stellte man fest, dass der Kosovo aufgrund der Belagerung der Internationalen keineswegs unabhängig ist und kritisierte den neoliberalen Einfluss im Land und den damit verbundenen Privatisierungen (z.B. Ferronikel).

Letztendlich kann man auf eine faire Diskussion mit reger Publikumsteilnahme zurückblicken und hoffentlich auch eine Debatte innerhalb der LINKEN entfachen.