Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
20:46
15.07.2019

Vollbild anzeigenNach der Unterzeichnung des Abkommens mit Serbien werden Tag für Tag wieder serbische Waren den Markt in Kosova überfluten. In den vergangenen 40 Tagen des offiziellen Boykotts serbischer Waren erblühte die lokale Produktion in Kosova. Die vom serbischen Staat hochsubventionierten Artikel sollen unsere lokalen Produzenten vor allem die kosovarischen Bauern in die Knie zwingen.Der kosovarische „Staat“

Bild aus Kosova nach dem Krieg 1999

Sehr geehrter Herr Brym liebe Redaktion / Anbei einige Betrachtungen zur Lage in Kosovo. Die Armut ist das wesentliche Prädikat welches die Lebensrealität in Kosova bestimmt. Mein Vater kann sich mit 45 Euro Rente nicht mal die nötigen Medikamente leisten. Ich muss ihm für seinen Lebensunterhalt Geld schicken. Ich selbst verdiene in Deutschland als Leiharbeiter nicht viel. In Kosova gibt es Widerstand gegen die miese soziale Lage.

Vollbild anzeigen Der Herausgeber von Kosova- Aktuell Max Brym hielt im Juli auf dem Bildungscamp in München ein längeres Referat. Das Bildungscamp wurde durchgeführt von der Studenteninitiative „ Unsere Uni Brennt“. Anbei Auszüge aus der Diskussion mit einem längeren Schlusswort von Max Brym. Das Thema ist sehr wichtig im Kampf gegen den Rassismus.

Foto Max Brym

Vollbild anzeigenHeute Abend spielt bei der Frauen- Fußball WM Deutschland gegen Frankreich. Viele Albaner und Albanerinnen sowie diverse Fußballsachverständige wünschen sich einen Einsatz von Fitmire Bajramaj von Anfang an. Die gebürtige Kosova Albanerin hat gute Chancen heute zu spielen denn Birgit Prinz schwächelt bei dieser WM. Fatmire Bajramaj gilt aber auch als Queen unter den deutschen Nationalspielerinnen. Durch Werbeaufträge verdient SIE pro Jahr rund 100.000 Euro. Anbei einige biographische Notizen aus Wikipedia zu Fatmire Bajramaj

Foto Fatmire Bajramaj

Die Debatte ueber die Perspektive Kosovos ist von grundsätzlicher Natur. Tatsache ist> Kosova ist eine Kolonie>. Alle wichtigen Entscheidungen bezüglich Kosovas werden von fremden Mächten getroffen. Der Lebensstandart spottet jeglicher Beschreibung. Über 50% der Bevölkerungen sind ohne Arbeit. Die Menschen welche Arbeit haben sind ohne jegliche Rechte. Es existiert kein Kündigungschutz, keine Kranken und Arbeitslosenversicherung. Ein Arbeiter mit 230

Originalbild anzeigen

 Sehr geehrter Herr Max Brym ich komme aus Kosovo und lese mit Begeisterung Ihr Organ.
Dennoch habe ich an Sie ein paar konkrete Fragen. -Oft sind ihre Artikel von kommunistischen
Gedanken inspiriert oder anders ausgedruckt, warum sind Sie eigentlich links ? Letzteres verstehe
ich überhaupt nicht. Wir haben doch in Kosova und Albanien eine kommunistische Diktatur erlebt. Für eine
kurze Antwort bin ich ich dankbar. E. Dibrani Hamburg

Immer wieder erreichen Kosova Aktuell Zuschriften in denen Herr Brym ( Chefredakteur von Kosova-Aktuell) wegen seines Artikels zum Fußballverein TSV 1860 angegriffen oder belobigt wird. Hierzu bemerkt die Redaktion: Herr Brym ist auch Sportjournalist, er hat wie so oft einen Artikel zum Fußball in zwei deutschsprachigen Medien veröffentlicht. Der Artikel welcher in einer Berliner Tageszeitung ( Print) und auf Indymedia unter http://de.indymedia.org/2011/03/302901.shtml veröffentlicht