Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
12:49
13.11.2019
Immer wieder erreichen Kosova Aktuell Zuschriften in denen Herr Brym ( Chefredakteur von Kosova-Aktuell) wegen seines Artikels zum Fußballverein TSV 1860 angegriffen oder belobigt wird. Hierzu bemerkt die Redaktion: Herr Brym ist auch Sportjournalist, er hat wie so oft einen Artikel zum Fußball in zwei deutschsprachigen Medien veröffentlicht. Der Artikel welcher in einer Berliner Tageszeitung ( Print) und auf Indymedia unter http://de.indymedia.org/2011/03/302901.shtml veröffentlicht

Vom 21. bis 23. November fand in Teheran der internationale Philosophiekongress unter dem Motto „Philosophie: Theorie und Praxis" in der Nationalbibliothek Irans statt. Er sollte  einer der Philosophiekongresse sein, die seit einigen Jahren unter der Schirmherrschaft der UNESCO stattfinden. Noch am 9.11. jedoch zog sich die UNESCO zurück. -Sie reagierte damit auf internationale Proteste, die auf die sich deutlich verschlechternde Situation

Originalbild anzeigen

 Der Redaktion von Kosova Aktuell werden viele Leserbriefe zugeschickt. Meist gehen die Fragen und Meinungen direkt an den Chefredakteur von Kosova- Aktuell, Herrn Max Brym. Wir dokumentieren einige Briefe und die Antworten von Max Brym in Auszügen. Dokumentation A.S. Kosovo- Sehr geehrter Herr Brym viele Ihrer Artikel speziell zur Armut in Kosova gefallen mir sehr. Auf der anderen Seite übertreiben sie oft und machen nur alles schlecht. Sie verteidigen

 

 

Vollbild anzeigen

Die Zustände in Kosovo und auf dem Balkan sind weitgehend bekannt. Es dominiert das Elend,die soziale Unsicherheit im Rahmen der kapitalistischen Schocktherapie. Besonders widerwärtig sind die Verhältnisse in Kosova. Das Land ist ethnisch geteilt und fremden Mächten  (EULEX UNMIK) unterstellt. Kosova hat keinerlei Art von Souveränität. Es ist völlig richtig für die Souveränität und für soziale Gerechtigkeit und gegen die Privatisierung zu kämpfen. Völlig daneben ist es allerdings nur für die bürgerliche Demokratie zu streiten.

 

Vollbild anzeigen

Hallo liebe Redaktion von Kosova-Aktuell. Ich bin Albaner aus Kosovo und lebe schon lange in Deutschland. Vorneweg eine Erklärung: Die Thesen des Ex Bundesbankers Sarrazin welchen die „ Bild“ und andere Zeitungen zujubeln sind prinzipiell rassistisch und antisemitisch. Natürlich richten sie sich auch gegen die starke albanische Emigration in Deutschland. Es gäbe also allen Grund für die kosovarische Botschaft in Berlin zu protestieren. Dieser Protest findet allerdings nicht statt, weil sich die angeblich unabhängige kosovarische Regierung zum Bettvorleger diverser Kolonialisten gemacht hat. Diese „Regierung Kosovas“ hat mit Deutschland im April ein „


Vollbild anzeigenDie Redaktion von Kosova-Aktuell kritisiert ständig den Privatisierungsprozess in Kosovo. Ihre Argumente sind meist sehr polemisch. Sie propagieren offensichtlich den Kommunismus unter dem wir sehr gelitten haben. Immer geht ihre Kritik gegen den Kapitalismus, oder besser gesagt gegen die freie Marktwirtschaft. Dabei übersehen Sie die Tatsache, dass es zum Markt keine Alternative gibt. Wenn die Regierung in Kosova, Trepca, die KEK, den Flughafen, oder die PTK privatisiert, wird das den Menschen in


Vollbild anzeigenLeserbrief- Warum ist Kosova-Aktuell so kritisch ?Sehr geehrter Herr Brym, ich finde Kosova Aktuell ganz in Ordnung. Dennoch möchte ich einiges an Kosova-Aktuell und speziell an den Artikeln von Herrn Brym kritisieren. Warum schreiben Sie eigentlich nur immer negative Dinge über Kosovo? Warum werden nicht auch positive Aspekte von Ihnen erwähnt. Kosova benötigt doch nicht permanenten Aufruhr sondern auch Ruhe und Stabilität. Ihre negative Berichterstattung könnte auch dem serbischen