Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
19:56
15.07.2019
An die Redaktion von Kosova-Aktuell- Hätten Sie vielleicht die Güte den Artikel von der Homepage der „Sozialistischen Partei Kosovas" gegen den linksradikalen Autor Agon Hamza abzudrucken. Oder wollen Sie nur das zynisch radikale Schreiben, des Herrn Hamza ihren Lesern vermitteln ? Grüße Agron L. London.- Antwort der Redaktion -Sehr geehrter

Lifestyle- Info- Die US-Zeitungen „Star“ und „National Enquirer“ hatten berichtet, dass der Milliardär Tiger Woods ( Golfchampion) eine Affäre mit Rachel Uchitel, dem „Engel aus der Asche“, habe. Einer Freundin soll Rachel anvertraut haben: „Es ist Tiger Woods! Was kümmert mich seine Frau! Wir sind verliebt!“ Alles erstunken und erlogen, sagt jetzt die angebliche Geliebte des Tigers! Der Wahrheit entspricht aber, dass Rachel

Sehr geehrter Herr Brym, kürzlich war der israelische Außenminister Avigdor Lieberman zu Besuch in Serbien . Vehement sprach er sich dabei gegen jegliche Unabhängigkeit Kosovas aus. Der Standard aus Wien schreibt dazu: „Belgrad sei Israel und namentlich Liberman "außerordentlich für den Standpunkt zum Kosovo dankbar", unterstrich

Die „ Wiener Zeitung“ publizierte am vergangenen Dienstag einen im kolonialen Stil geschriebenen Artikel gegen die LPV ( Bewegung für Selbstbestimmung) in Kosova. Dem Autor ging es darum -die LPV zu kriminalisieren- sowie die absolute Macht der EULEX in Kosova zu verteidigen. Jeder Protest ist für die „ Wiener Zeitung“ und die Kolonialherren in Kosova

Offener Brief an Kosova-Aktuell und Herrn Brym- Liebe Leute alles was ihr zur sozialen Lage in Kosova schreibt ist richtig. Die Armut und die Teilung der Gesellschaft in Oben und Unten ist unerhört. Kein normaler Mensch in Kosova hat soziale Sicherheit, außerdem sind wir von neuen und alten Kolonialisten beherrscht. Alles wird in Kosova von Außen bestimmt. Die UNMIK, die

Vor einiger Zeit schrieb Luljeta Selimi ein Buch zum Schicksal von Frauen aus Kosova, welche während des Krieges vergewaltigt wurden. Frau Selimi schrieb in ihrem Vorwort zum Zweck des Buches: „Einer der Hauptgründe ist die Tatsache, dass die Wahrheit über dieses äußerst schmerzvolle und heikle Kapitel des letzten Krieges in Kosova bis jetzt

Wie wir berichteten töteten am 10. Februar 2007 -rumänische Polizisten- zwei friedliche Demonstranten in Prishtina, im Verlauf einer Demonstration der LPV ( Bewegung für Selbstbestimmung).  Anschließend wurden die „immunen“ Mörder aus Kosova ausgeflogen. In Rumänien wurden sie empfangen und mit Auszeichnungen dekoriert. Dieses Ereignis bewegt zurecht bis heute die Gemüter. Immer wieder erreichen uns dazu Leserzuschriften . Anbei eine Zuschrift von