Aktuelles aus Prishtinë (Pristina), Mitrovica, Prizren, Prizeren, Pejë, Pec - Historisches zu Kosova und UCK
19:22
11.05.2021

Ulf Hundeiker (41) versucht, leukämiekrankem Kleinkind im Kosovo zu zu einer Stammzelltransplantation zu verhelfen und reist dorthin, um kurzes Video darüber zu drehen. 250000 Euro sind sehr viel Geld. „So viel würde in Deutschland die Knochenmarktransplantation kosten, die der kleinen Aurela (19 Monate) aus Uglar im Kosovo das Leben retten soll. "Wenn ich so viel Geld zusammenbekommen will, muss ich eben auch viel dafür tun!", so Ulf

Hundeiker, der sich in den Kopf gesetzt hat, dem Mädchen zu helfen. Und so immerhin bereits über 9000 Euro zusammenbekommen hat. Doch das Geld reicht längst nicht. "Da nach Weihnachten die Spendenbereitschaft stagnierte, musste ich mir etwas neues einfallen lassen. Bewegte Bilder bewegen am meisten, dachte ich mir." Und so packte er wieder einmal seinen Koffer, Stative und
Kameras, um zu ihr und ihrer Familie zu reisen. Auf eigene Kosten, denn die Spenden werden nicht angetastet. "Das Geld  wird auf dem Konto des gemeinnützigen Vereins WorldLifeVision gesammelt und ist für die Behandlung. Sonst nichts. Nicht das jemand auf die Idee kommt, ich mache damit Urlaub." Ein Urlaub war die Reise sicherlich nicht: Bei Eiseskälte in nicht
beheizbaren Behausungen schlafen, in denen täglich mehrmals Strom und Wasser abgestellt werden, und lange Autofahrten auf furchtbar schlechten Straßen- und dies für einige wenige Minuten Film. Hundeiker: "Es geht ja darum, einen Eindruck von Aurela und ihren Eltern zu vermitteln, sie vorzustellen, klarzumachen, warum das ganze, und nicht darum, eine
abendfüllende Doku zu erzeugen." Denn auch Aurela hat ein Recht auf Leben und Gesundheit. Schwer genug in einem Land ohne Krankenkasse und ohne echtes Sozialsystem.

Video inklusive Transkript:
http://wlv-ev.de/blog/projekte/aurela-darf-nicht-sterben-das-video/

Neue Bilder:
http://weblog.hundeiker.de/KS2013-1.zip